Ganzheitliche Planung

All-in-one minimiert EnEV-Planungsaufwand

Ganzheitliche Gebäudeplanung mit Poroton-Ziegeln – von der Statik in der Programmwelt Frilo von Nemetschek bis hin zur Planung nach EnEV inklusive Wärmebrücken sowie Schallschutz und Mengenermittlung – ist jetzt mit Allplan Design2Cost und ESS AX3000 möglich. Der Austausch von Geometrie, Qualität und energetischen Informationen wird durch die Planungsmethode Allplan Design2Cost durchgängig realisiert.

Damit werden zum Beispiel Auswirkungen von Planungsänderungen auf das Gebäude als Gesamtsystem verdeutlicht. Design2Cost steht für „Planen und Entwerfen nach Kostengesichtspunkten“, das Add-in-Programm AX3000 für Energieauswertungen. Poroton-Assistenten für Energieausweis und Schallschutzberechnungen ergänzen das Programmpaket. Die bauphysikalischen Daten der Ziegel und Ergänzungsprodukte sind bereits implementiert. Planungsänderungen werden direkt in alle Bereiche übertragen. Sofort ist abzulesen, wie sich eine Veränderung des Wandbaustoffs beispielsweise auf Konstruktion, Baukosten und den Energieausweis auswirkt. Das Komplettpaket (Allplan-CAD-Software, Allplan-BCM-Baukostenplanung, Allplan-IBD-Planungsdaten und -Bauelemente sowie AX3000-Energieausweis für Wohn- und Nichtwohngebäude nach EnEV 2009 und 2014) kann über die Deutsche Poroton bezogen werden.


Deutsche Poroton GmbH
10969 Berlin
Tel.: 030 2529-4499
www.poroton.de
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-09 EnEV 2014

Durch die EnEV 2007 wurde der Energieausweis verpflichtend. Da die Gültigkeit auf zehn Jahre beschränkt ist, besteht für viele Eigentümer jetzt Handlungsbedarf, teilt BRUNATA-METRONA mit. Zu...

mehr
Ausgabe 2018-7-8

Die Ökobilanzierung, auch Lebenszyklusanalyse genannt, ist das Instrument zur Ermittlung der globalen Umweltwirkungen (z.B. graue Energie) von Gebäuden. Im Gegensatz zu den klassischen Nachweisen...

mehr
Verkauf oder Vermietung von Immobilien

Der Energieausweis gewinnt mit der Novelle der Energieeinsparverordnung (EnEV 2014)  deutlich an Bedeutung. Seit dem 1. Mai muss er unverzüglich nach Vertragsunterzeichnung zumindest in Kopie an...

mehr