Möglichkeiten der Energieein­sparung im geförderten Wohnungbau

e% im Wohnungsbau

Der Wohnungsmarkt wird auf eine Nachfrage nach Wohngebäuden reagieren müssen, die einen zukunftsfähigen energetischen Standard aufweisen. Zur Erprobung neuer Konzepte und innovativer Techniken fördert der Freistaat Bayern mit dem Modellvorhaben „e% – Energieeffizienter Wohnungsbau“ gegenwärtig unterschiedliche Pilotprojekte, die die Möglichkeiten eines effizienten Umgangs mit Energie im geförderten Wohnungsbau aufzeigen.

Steigende Energiekosten haben in den vergangenen Jahren zu einer überproportionalen Belastung der Verbraucher geführt. Innerhalb von fünf Jahren hat sich der Preis für hundert Liter Heizöl auf bis zu 70€ im Jahr 2007 mehr als verdoppelt. Dies trug wesentlich zu einer Erhöhung der Wohnnebenkosten um durchschnittlich etwa 25 % im gleichen Zeitraum bei – ein drei Mal höherer Anstieg als die Zunahme der Lebenshaltungskosten. Der Bauherr, Mieter oder Käufer wird deshalb künftig wissen wollen, wie hoch der Verbrauch seiner Wohnung ist und welche Energiekosten ihm dadurch entstehen. Und er wird...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 4/2008

Vorschau

Bestandsbewirtschaftung Wert und Verwertung von Wohnungsbauten der Nachkriegszeit Software/IT Unfallgefahren rund um die Immobilie systematisch ausschließen Produkte-Special Fenster

mehr
Ausgabe 07/2009 Initiative „Zukunft Bauen Bayern“

Zehn Jahre Soziale Stadt in Bayern

2009 jährt sich die Einführung des Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm Soziale Stadt zum zehnten Mal. In dieser Zeit hat sich die Soziale Stadt zu einem wichtigen Teilbereich der...

mehr

„Ort schafft Mitte“ – Städtebauförderung in Bayern 2013

Die diesjährige Fachtagung der Städtebauförderung in Bayern 2013 am 28. November in Freyung behandelt vor allem die Leerstandsproblematik in Ortsmitten. Denn gerade die Stadt- und Ortskerne sind...

mehr

Städtebauförderung in Bayern: Neue Arbeitshilfe zur Konversion von Bahnflächen

Ein Bahnhofsumfeld mit ungeordnetem Bus-, Pkw- und Fahrradverkehr, leere Bahnhofsgebäude oder nicht mehr befahrene Gleisstrecken sind für die Kommunen eine besondere Herausforderung. Mit Hilfe der...

mehr
Ausgabe 12/2010 Ramsauer will mehr altersgerechte Wohnungen

Altersgerecht umbauen

Bundesbauminister Peter Ramsauer will dafür sorgen, dass mehr Wohnungen altersgerecht umgebaut werden. „Angesichts der zunehmenden Alterung unserer Gesellschaft ist es eine der größten...

mehr