Sonderpreis „Bezahlbares Bauen“: Baustaatssekretärin Bohle übernimmt Schirmherrschaft

„Nachhaltig, innovativ und zugleich bezahlbar bauen: Angesichts der politischen Rahmenbedingungen stehen Projektentwickler heute vor der Quadratur des Kreises. Zusätzlich erschweren die Folgen der Corona-Pandemie die Fertigstellung von neuen Projekten. Deshalb freuen wir uns sehr, dass Anne Katrin Bohle, Staatssekretärin im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat die Schirmherrschaft für den FIABCI/BFW Sonderpreis für bezahlbares Bauen übernommen hat.” Das gab Andreas Ibel, BFW-Präsident und Mitglied der Jury, jetzt in Berlin bekannt.

„Der von FIABCI und dem BFW ausgelobte Prix d’ Excellence Germany zeichnet herausragende Projekte aus, die vorbildhaft verschiedenste Ansprüche an moderne und nachhaltige Gebäude vereinen“, honoriert Baustaatssekretärin Anne Katrin Bohle. „Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie zeigt sich die mittelständische Immobilienwirtschaft als ein starkes Rückgrat in der Wertschöpfungskette der Bundesrepublik. Gerne übernehme ich daher erneut die Schirmherrschaft für den „Sonderpreis für bezahlbares Bauen“ und freue mich auf zahlreiche Projekte die zur Nachahmung anregen.“

„Neben der Bezahlbarkeit sind innovatives Denken und Bauen eine der größten Herausforderungen für Projektentwickler“, sagt Michael Heming, Präsident FIABCI Deutschland. „Deshalb loben wir einen weiteren Preis, den Innovationspreis aus: Denn wir wollen zu innovativem nachhaltigem Bauen inspirieren und die Synergien zwischen Bauwirtschaft und Baukultur fördern.“

Zum ersten Mal in der Geschichte des FIABCI Prix d´ Excellence Germany wird der Sonderpreis „Langer Atem“ ausgelobt – „mit einem Augenzwinkern“, so Heming und Ibel: „Allen Projektentwicklern ist gemein, dass sie mit Abstimmungsproblemen, langwierigen Prozessen und baurechtlichen Hindernissen zu kämpfen haben. Deshalb vergeben wir den Preis für den Projektentwickler, der mit den skurrilsten Problemen zu kämpfen hatte, um sein Projekt fertig zu stellen.“

Für den FIABCI Prix d´Excellence Germany 2020 sind alle Immobilienprojekte zugelassen, deren Fertigstellung zwischen dem 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2020 erfolgt ist. Die Bewerbungen können bis zum 15. Juni eingereicht werden. Die Gewinner des Wettbewerbs werden am 13. November im Rahmen einer feierlichen Gala im Berliner ewerk gekürt.

Weitere Informationen gibt es unter https://www.fiabciprixgermany.com

Thematisch passende Artikel:

FIABCI Prix d´Excellence Germany: Staatssekretär Adler übernimmt Schirmherrschaft für Sonderpreis

„Nachhaltig, innovativ und zugleich auch noch bezahlbar bauen: Angesichts der derzeitigen politischen Rahmenbedingungen stehen Projektentwickler heute vor der Herausforderung, nahezu Unmögliches...

mehr

FIABCI Prix d´Excellence Germany 2017: Staatssekretär Adler übernimmt Schirmherrschaft für Sonderpreis

„Nachhaltig, innovativ und zugleich auch noch bezahlbar bauen: Für Projektentwickler gleicht das angesichts der derzeitigen Rahmenbedingungen oft der Quadratur des Kreises. Deshalb freuen wir uns...

mehr

FIABCI Prix d´Excellence Germany 2019 – Verlängerung der Bewerbungsfrist bis zum 31. Juli!

Michael Heming, Präsident FIABCI Deutschland: „Mit unserem Preis haben wir eine Plattform geschaffen, um herausragende und zukunftsweisende Bauvorhaben und Projektentwicklungen zu fördern. Dabei...

mehr

Gemeinsamer Sonderpreis für bezahlbares Bauen vom BFW, FIABCI und Bundesbauministerium - Bewerbungsfrist bis zum 10. Juli 2016 verlängert

„Innovativ, nachhaltig und darüber hinaus bezahlbar zu bauen – das ist der Anspruch, den Projektentwickler an sich und ihre Arbeit stellen“, sagt Andreas Ibel, BFW-Präsident und Jury-Mitglied des...

mehr

FIABCI Prix d´Excellence Germany 2016: Staatssekretär Adler übernimmt Schirmherrschaft für Sonderpreis

„Wir freuen uns, dass Gunther Adler, Staatssekretär beim Bundesbauministerium, die Schirmherrschaft für einen Sonderpreis beim diesjährigen FIABCI Prix d´Excellence Germany übernehmen wird, den...

mehr