Eine der größten Breitbandkampagnen Schleswig-Holsteins

Plön: Alle Gemeinden bekommen Glasfaser

Der Zweckverband für Breitbandversorgung im Kreis Plön hat die kritische Hürde der Vorvermarktung höchst erfolgreich gemeistert. Alle 46 Gemeinden des Kreises Plön haben die Vorvermarktungsquote erreicht. Der zur Tele Columbus AG gehörende Netzbetreiber pepcom (www.pepcom.de) kann somit das bereits im Bau befindliche kommunale Glasfasernetz im Kreis voll ausrollen. Im Durchschnitt erreichten die Gemeinden im Kreis eine Anschlussquote von 60 % und lagen somit deutlich über der erforderlichen Mindestquote.

Der außergewöhnlichen Erfolg ist das Ergebnis einer der größten Breitbandkampagnen des Landes Schleswig-Holstein: In 50 Informationsveranstaltungen haben sich über 4.500 Interessenten über die Vorzüge des regionalen Breitbandnetzes und das Produktangebot der pepcom informiert. Das Konzept des Zweckverbands setzte stark auf den kommunalen Charakter des Projekts und auf die Erreichbarkeit vor Ort. So hatten Interessenten die Möglichkeit, sich in insgesamt über 230 lokalen Bürgersprechstunden persönlich beraten zu lassen – mehr als 5.000 Bürger haben diese Gelegenheit genutzt.

Volker Schütte-Felsche, Verbandsvorsteher des Zweckverbands, stellte fest: „Der Zweckverband hat sein Ziel erreicht, den Anschluss aller 46 Gemeinden an das kommunale Glasfasernetz zu gewährleisten. Wir haben im Mittel eine Anschlussquote von rund 60 % erzielt, das ist ein hervorragendes Ergebnis.“

Rüdiger Schmidt, Geschäftsführer der pepcom GmbH, gratulierte dem Zweckverband und allen Bürgern zum erfolgreichen Abschluss der Vorvermarktungsphase: „Es ist aus unserer Erfahrung nicht selbstverständlich, dass es jeder einzelnen Gemeinde gelingt, die Zielmarke zu erreichen, um sich für die Glasfasererschließung qualifizieren. Jetzt stehen wir in der Pflicht, den Wunsch der Bürger nach einer zukunftssicheren Breitbandversorgung mit gleicher Konsequenz zu erfüllen.“

Die pepcom GmbH ist für Errichtung und den Betrieb des im Eigentum des Zweckverbands verbleibenden Glasfasernetzes verantwortlich. Beim Neubau der Breitbandversorgung in Plön setzt pepcom auf eine Vollglasfaserversorgung, im Fachjargon FTTH (Fiber To The Home) genannt. So endet die Glasfaser erst im unmittelbar beim Kunden und wird darauf ausgelegt, von Beginn an Internetbandbreiten bis zu einem Gigabit pro Sekunde zu liefern.

Die Baumaßnahmen gliedern sich in 4 Teilabschnitte. Für den ersten Abschnitt werden rund 200 Kilometer Glasfaser verlegt. Der erste Haushalt wird voraussichtlich Ende Januar 2018 angeschlossen. Im laufenden Jahr wird die Trassenlänge dann auf rund 660 km anwachsen. Im Endausbau werden mehr als 1.000 km Glasfaser die zukunftssichere Breitbandversorgung im Kreis gewährleisten. Die Vollinbetriebnahme des Netzes ist 2019 vorgesehen.

Thematisch passende Artikel:

Schnelles Internet für die Gemeinden des Kreises Plön: Tele Columbus setzt Spatenstich für das Netz der Zukunft

Mit einem symbolischen Spatenstich startete in Großbarkau der Breitbandausbau im Landkreis Plön in die Umsetzungsphase. Das künftige Glasfasernetz wird im Endausbau über 15.000 Haushalten...

mehr

Lübben startet ins Breitbandzeitalter: pepcom nimmt Glasfasernetz in Betrieb

Die zur Tele Columbus AG gehörende pepcom hat jetzt in Lübben (Spreewald) die neue Kopfstelle und das neue Glasfasernetz in Betrieb genommen. Damit sind die Arbeiten am Breitbandnetz genau 12 Monate...

mehr
2013-10 RWE und vitronet sollen in Schleswig-Holstein 23.000 Haushalte ans Glasfasernetz anschließen

Breitband-Internet für 42 Gemeinden

42 ländliche Gemeinden im mittleren Schleswig-Holstein erhalten die Möglichkeit, künftig über schnelle Glasfaserkabel ins Internet zu gelangen. RWE FiberNet und RWE Netzservice,...

mehr

pepcom bringt schnelles Internet per Glasfaser nach Pritzwalk

pepcom, ein Unternehmen des drittgrößten deutschen Kabelnetzbetreibers Tele Columbus (www.telecolumbus.com), baut ein neues Breitbandnetz für die Wohnungsbaugesellschaft Pritzwalk mbH. Nachdem der...

mehr

Glasfaserversorgung bei Neubau und Modernisierung: Wohnungsgesellschaft Schwerin verlängert Zusammenarbeit mit Tele Columbus

Die Wohnungsgesellschaft Schwerin (WGS) hat jetzt beim Berliner Kabelnetzbetreiber Tele Columbus (www.telecolumbus.com) die Verträge zur künftigen Multimediaversorgung seiner 10.723 Wohnungen...

mehr