Mietendeckel: Klare Absage an Enteignungsphantasien

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat das Gesetz zur Mietenbegrenzung im Wohnungswesen in Berlin („Mietendeckel“) für verfassungswidrig erklärt. Der Hauptgeschäftsführer des Bauindustrieverbandes Ost, Dr. Robert Momberg, kommentiert dies wie folgt:

„Wir sind erleichtert, dass das Bundesverfassungsgericht der Sackgasse Mietendeckel ein Ende bereitet hat. Dies ist sowohl ein gutes Signal für die Berliner Wohnungswirtschaft als auch die gesamte Bauwirtschaft. Jetzt muss der Senat endlich die richtigen Schritte gehen, um den Wohnungsmangel in Berlin wirksam zu bekämpfen sowie Investoren und Unternehmen wieder Planungssicherheit zu geben.

Eine schnelle und vor allem langfristige Entspannung des Wohnungsmarktes kann vor dem Hintergrund der energie- sowie klimapolitischen Ziele nur durch eine konsequente Ausrichtung auf das Bauen gewährleistet werden. Zu diesem Zweck muss auf alternative und effektivere Instrumente zurückgegriffen werden. Die Beschleunigung von Planungs- und Genehmigungsprozessen und die Bereitstellung von Bauland sowie die Entbürokratisierung des Berliner Ausschreibungs- und Vergabegesetzes gehören ebenso dazu, wie eine personell und technisch besser aufgestellte Verwaltung.

Das Urteil sendet aber auch ein deutliches Zeichen an alle Landesregierungen, von etwaigen Plänen zu einem Mietendeckel Abstand zu nehmen und die Wohnungspolitik wieder aktiv zu gestalten.“
 

Thematisch passende Artikel:

VDIV Deutschland begrüßt Entscheidung zum Mietendeckel: Wohnungseigentümer können auf Rechtsstaatlichkeit vertrauen

Das Bundesverfassungsgericht hat heute den Berliner Mietendeckel für nichtig erklärt, da er nicht mit dem Grundgesetz vereinbar ist. Der Verband der Immobilienverwalter Deutschland (VDIV...

mehr
2020-4-5

„Karlsruhe, übernehmen Sie!“

„Hinterher ist man immer schlauer!“ So kontert man für gewöhnlich ein als besserwisserisch empfundenes „Ich habs ja gleich gesagt“. Bei der Einführung des Mietendeckels kann sich die Berliner...

mehr

Nach Mietendeckel-Aus: immowelt rechnet in Berlin bis Jahresende mit einen Mietanstieg von 11 Prozent

Das Bundesverfassungsgericht hat den Berliner Mietendeckel für nichtig erklärt. Doch wie geht es nach dem Aus des Mietendeckels weiter? Eine immowelt-Prognose zeigt auf, wie sich die Preise bis Ende...

mehr
2019-12 BBB-Exklusiv

Was man aushalten muss – und was nicht!

Fatalismus, der (von lateinisch fatalis ‚das Schicksal betreffend'). Der Fatalismus bezeichnet eine Weltanschauung, der zufolge das Geschehen (…) vorherbestimmt ist. Aus der Sicht von Fatalisten...

mehr
2020-12

Keine schweren Nachteile ersichtlich?

In Berlin ist am 23. November 2020 die nächste Stufe des Mietendeckels in Kraft getreten: Die Absenkung von Mieten in Bestandsverhältnissen. Ein Berliner Vermieter wollte dies mit einem Eilantrag...

mehr