DVI Gruppe verkauft 355 Wohnungen in Berlin-Pankow an die Gesobau

Gut angebundene Stadtrandlage im Berliner Norden.
Foto: DVI Gruppe

Gut angebundene Stadtrandlage im Berliner Norden.
Foto: DVI Gruppe
Die DVI Gruppe (DVI), Bestandshalter von Wohn- und Büroimmobilien, hat im nördlichen Berliner Ortsteil Karow ein Quartier mit 355 Wohnungen an die Gesobau (www.gesobau.de) verkauft. Die Anlage wurde 1998 in Massivbauweise errichtet und verfügt über rund 23.000 Quadratmeter Mietfläche.

Die DVI Gruppe war seit 2013 an der Fondsimmobilie beteiligt, die insgesamt 20 fünfstöckige Mehrfamilienhäuser mit ausgebauten Satteldächern umfasst. Alle Einheiten in der Immobilie sind preisgebundene Wohnungen des öffentlich geförderten sozialen Wohnungsbaus. Zum aktuellen Zeitpunkt beträgt der Leerstand etwa ein Prozent. Bei der Transaktion war JLL vermittelnd tätig. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die modern und effizient geschnittenen Wohneinheiten sind mit Balkon oder Loggia sowie mietereigenen Kellern ausgestattet. Außerdem stehen den Mietern Tiefgaragenstellplätze zur Verfügung.

Karsten Kluge, Geschäftsführer der DVI Gruppe, kommentiert: „Wir freuen uns, diese schöne Wohnanlage an eine städtische Wohnungsbaugesellschaft verkauft zu haben und damit unseren Mietern eine soziale und mieterfreundliche Zukunft gewährleisten zu können.“

„Mit diesem Ankauf erweitern wir unseren Bestand in Berlin-Pankow auf rund 17.500 Wohnungen“, sagt Gesobau-Vorstandsvorsitzender Jörg Franzen. „Damit tragen wir weiter dazu bei, dass das städtische Wohnungsangebot vergrößert wird, um der steigenden Nachfrage in der Hauptstadt mit sozialverträglichen Mieten zu begegnen.“

Thematisch passende Artikel:

2011-05

Schadensmeldung per Mausklick Reparaturbedarf online direkt dem Handwerker melden

Zur Steigerung der Kundenzufriedenheit stellt die Gesobau seit April ihren Mieterinnen und Mietern einen neuen Service zur Verfügung, mit dem Reparaturbedarf in der Wohnung oder am Haus online und...

mehr
2016-04 GESOBAU Berlin

Ziel: Durchgängig ­digitale Vergabe

Rund 150 digitale Vergabeverfahren wickelt die Berliner Wohnungsbaugesellschaft GESOBAU AG jedes Jahr über die e-Vergabeplattform der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung von RIB erfolgreich ab,...

mehr

2000 neue Wohnungen: Die Gebowag wächst

Die Hauptstadt wird als Lebens- und Arbeitsort immer attraktiver. Besonders beliebt ist die Metropole an der Spree bei jungen Leuten und älteren Menschen. Die Folge: Der Wohnraum für breite...

mehr

P&P Gruppe: 76 Wohnungen und Micro-Apartments im Nürnberger Projekt „CITY WOHNEN N²“ verkauft

Die P&P Gruppe Bayern (www.pp-gruppe.de) hat bis auf einige wenige alle der insgesamt 96 Wohneinheiten des Projekts „CITY WOHNEN N²“ verkauft. Im Jahr 2012 hatte P&P das 1.397 m² große...

mehr
2011-12 Energiebedarf halbieren

Märkisches Viertel wird Niedrigenergiesiedlung

Drei Jahre nach Baubeginn des europaweit einzigartigen Modernisierungsprojektes sind 5000 und damit gut ein Drittel der geplanten Wohnungen im Märkischen Viertel fertig gestellt. Rund 480 Mio. €...

mehr