BRUNATA-METRONA-Gruppe: Heizungsverbrauch stagniert, Preise steigen

Das abgelaufene Jahr geht mit Rekordwärme in die Annalen ein. Dennoch war der Heizenergiebedarf überdurchschnittlich hoch. Das belegen die Zahlen des BRUNATA-METRONA-Heizenergiemonitors.

Etwa acht Prozent höher als im langjährigen Durchschnitt lag der Heizenergiekonsum in Deutschland im Jahr 2019 – ähnlich wie bereits 2018. Daran ändern auch die Temperaturrekorde des letzten Jahres nichts, denn in den Sommermonaten wird ohnehin nicht geheizt. Von den heizintensiven Monaten (Januar - März; November - Dezember) wiesen Januar und November überdurchschnittlich hohe Verbräuche auf. Zudem sorgte der ungewöhnlich kalte Mai für zusätzlichen Heizbedarf. Februar und Dezember 2019 hingegen waren spürbar verbrauchsärmer als im Durchschnitt.

Vor allem Haushalte mit Ölheizung müssen bei der nächsten Heizkostenabrechnung tiefer in den Geldbeutel greifen. Das 2019 verfeuerte Öl wurde in den meisten Fällen bereits 2018 gekauft. Damals lag der Mittelpreis bei 70,2 ct/l, während er im Jahr davor noch bei 57,1 ct/l gelegen hatte.[1] Das entspricht einer Steigerung von knapp 23 Prozent.

[1] Quelle: www.tecson.de

Thematisch passende Artikel:

Heizenergiemonitor der BRUNATA-METRONA: Verbrauch 2017 leicht gestiegen

Der Heizenergiebedarf für das abgelaufene Jahr 2017 liegt knapp fünf Prozent über dem Durchschnitt. Das ergibt die aktuelle Auswertung des Heizenergiemonitors des Abrechnungsdienstleisters...

mehr

Heizenergiemonitor von BRUNATA-METRONA: Verbrauch stagniert, Kosten energieträgerabhängig

Der Heizenergiekonsum in Deutschland ist im Jahr 2018 gegenüber dem Vorjahr nahezu unverändert geblieben. Das besagen die aktuellen Zahlen des BRUNATA-METRONA-Heizenergiemonitors,...

mehr
2012-04 Energiekosten

6% Energieeinsparung

Ab sofort können Brunata-Metrona-Kunden ihren steigenden Energie- und damit Betriebs-kosten wirksam gegensteuern. Mit dem neuen Energiesparprozessor Metrona Control können bei den meisten...

mehr

Digitalisierte Energieversorgung: BRUNATA-METRONA unterstützt Energiewende

Mit einer hochkarätig besetzten Auftaktveranstaltung startete kürzlich das 22-Mio.-Euro-Projekt „Zwickauer Energiewende demonstrieren – ZED“. Vertreter aus Politik, Forschung und Wirtschaft waren...

mehr

Digitalisierung schafft effizientere Prozesse: Gewobag vergibt Großauftrag an BRUNATA-METRONA

Die Berliner Gewobag ED Energie- und Dienstleistungsgesellschaft mbH hat BRUNATA – METRONA (www.brunata-metrona.de) mit der Implementierung digitaler Messlösungen an einem großen Wohnungsbestand...

mehr