432 neue Wohnungen: Über den Berliner „Alboingärten“ weht der Richtkranz

Im Feierlaune: Reihe oben v.l.n.r.: Erik Teute (Bereichsleiter techn. Direktion Nord/Bereich Berlin bei ZÜBLIN), Frank Pröger (Polier Hochbau Direktion Nord/Bereich Berlin bei ZÜBLIN) und Jürgen Löffler (Bereichsleiter kaufm. Direktion Nord/Bereich Berlin bei ZÜBLIN); Reihe unten v.l.n.r.: Robert Mantzke (Projektleiter Neubau bei Vonovia) und Madlen Richter (Regionalleiterin Berlin Mitte bei Vonovia).
Foto: Vonovia / Tina Merkau

Im Feierlaune: Reihe oben v.l.n.r.: Erik Teute (Bereichsleiter techn. Direktion Nord/Bereich Berlin bei ZÜBLIN), Frank Pröger (Polier Hochbau Direktion Nord/Bereich Berlin bei ZÜBLIN) und Jürgen Löffler (Bereichsleiter kaufm. Direktion Nord/Bereich Berlin bei ZÜBLIN); Reihe unten v.l.n.r.: Robert Mantzke (Projektleiter Neubau bei Vonovia) und Madlen Richter (Regionalleiterin Berlin Mitte bei Vonovia).
Foto: Vonovia / Tina Merkau
Beim aktuell größten Neubauprojekt von Vonovia (www.vonovia.de) in Berlin, die „Alboingärten“ im Bezirk Tempelhof-Schöneberg, wurde kürzlich Richtfest gefeiert. Der wichtige Meilenstein für die insgesamt 432 Mietwohnungen – davon 99 preisgebunden im Rahmen des „Berliner Modells der kooperativen Baulandentwicklung“– wurde coronabedingt zwar nur in reduzierter Form und unter strengen Hygieneauflagen durchgeführt, dennoch konnte die herausragende Leistung der Bauleute entsprechend gewürdigt werden. Auch auf einen Richtkranz und den traditionellen Zimmermannsspruch wurde nicht verzichtet.

Madlen Richter, Regionalleiterin Berlin-Mitte bei Vonovia, sagt über den Baufortschritt: „Unser Dank gilt allen Bauleuten, dem gesamten Team von Ed. Züblin, dem Architekturbüro Stephan Höhne, dem Generalplaner SWP und allen am Projekt beteiligten Mitarbeitern und Gewerken, die die fristgerechte Fertigstellung des Rohbaus ermöglicht haben. Die Realisierung der ‚Alboingärten‘ liegt voll im Plan und wir freuen uns schon darauf, Ende 2021 die neuen Wohnungen an unsere Mieter übergeben zu können.“

Vonovia errichtet derzeit an der Bessemerstraße nahe dem Alboinplatz mit den „Alboingärten“, wie es heißt, ein innerstädtisches Quartier mit Vorbildcharakter. Das Neubauprojekt besteht aus insgesamt 19 Wohngebäuden mit gemeinsamer Tiefgarage und PKW-Außenstellplätzen sowie begrünten und ruhigen Innenhöfen mit zwei Spielplätzen. In den terrassenartig angeordneten fünf- bis siebengeschossigen Wohnhäusern, die sich um die Innenhöfe gruppieren, sollen möglichst vielfältige Zielgruppen ein neues Zuhause finden. Daher werden auch 149 der insgesamt 432 Wohnungen barrierefrei errichtet. Die Wohnanlage sieht einen Wohnungsmix von 1- bis 5-Zimmer-Wohnungen zwischen 24 und 118 Quadratmetern vor.

Neben neuen Wohnungen errichtet Vonovia in den „Alboingärten“ eine Kindertagesstätte für 60 Plätze sowie Flächen für betreutes Wohnen. Beide Betreuungsangebote werden durch die AWO betrieben.

Nachhaltigkeit im Quartier

Die Energieversorgung der „Alboingärten“ wird zukünftig über ein Blockheizkraftwerk mit einem Anteil Bio-Gas erfolgen. Die Dächer werden komplett begrünt und auf etwa einem Drittel der Dachfläche werden Photovoltaikanlagen installiert. Der erzeugte Strom wird zunächst ins öffentliche Netz eingespeist und soll später zusätzlich im Rahmen eines Mieterstrommodells angeboten werden.

Begonnen wurde mit dem Neubau im Oktober 2019, die Gesamtfertigstellung ist für Ende 2021 geplant. „Wenn der Baufortschritt so gut weiterläuft, dann werden zum Weihnachtsfest im nächsten Jahr alle Wohnungen bezogen sein“, so Madlen Richter.

Thematisch passende Artikel:

STADT UND LAND: 600 neue Mietwohnungen für Berlin, mehr als die Hälfte davon mit Wohnberechtigungsschein

Die STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH (www.stadtundland.de) setzt ihren Wachstumskurs fort und den Auftrag ihres Gesellschafters, des Landes Berlin, neue Mietwohnungen an den Markt zu...

mehr

Berliner Brunnenviertel: Richtkranz für degewo-Neubau mit 128 Mietwohnungen in der Usedomer-/Wattstraße gehoben

Nur einen Steinwurf vom beliebten Volkspark Humboldthain entfernt realisiert degewo (www.degewo.de) bis Herbst 2018 ihr größtes Neubauprojekt innerhalb des Berliner SBahn-Rings. Jetzt wurde das Dach...

mehr

STADT UND LAND: Richtfest für Mietwohnungen im Berliner Bezirk Lichtenberg

Seit Jahren erhöht die STADT UND LAND (www.stadtundland.de) ihren Bestand an Mietwohnungen durch Neubau insbesondere in den Berliner Bezirken Marzahn-Hellersdorf und Treptow-Köpenick. Jetzt and das...

mehr

Wohnbau GmbH feiert Richtfest von „Haus Stresemann“ in Berlin-Kreuzberg

Mit einer zünftigen Zeremonie wurde jetzt das Richtfest für das „Haus Stresemann“ in Berlin gefeiert. In Anwesenheit des Staatssekretärs für Wohnen, Sebastian Scheel, sowie von Dr. Dierk Ernst,...

mehr

STADT UND LAND baut 64 neue Wohnungen im Berliner Bezirk Lichtenberg

Die Baugrube ist ausgehoben und die Baugenehmigung erteilt – der Neubau von 64 neuen Mietwohnungen an der Rosenfelder Straße in Berlin-Lichtenberg hat begonnen. Alle Wohnungen erhalten einen...

mehr