Jetzt anmelden für den 15. Allgäuer Baufachkongress 2024

Wissenswertes leicht bekömmlich serviert

Die Vorbereitungen für den dreitägigen Allgäuer Baufachkongress im Januar nächsten Jahres von Baumit laufen auf Hochtouren. Die Anmeldezahlen sind nach der „Corona-bedingten Durststrecke“ sehr erfreulich, so die Verantwortlichen des Baustoffherstellers. Es sieht wieder nach gut gefüllten Vortragsräumen aus.

Fachhandwerker, Architekten, Wissenschaftler und Vertreter aus dem Fachhandel sowie der Wohnungswirtschaft informieren sich vom 17. bis 19. Januar 2024 in Oberstdorf im Allgäu auf dem wichtigen Branchentreff über aktuelle Themen, die bewegen. Die Teilnehmer haben zudem die Möglichkeit, sich auch während der Rahmen- und Abendprogramme auszutauschen – und so ihr berufliches Beziehungsnetzwerk zu erweitern.

Für alle gleichermaßen interessant ist der Kongress-Auftakt am Mittwoch (17. Januar) mit Frank M. Salzgeber (ehem. Leiter Innovation der ESA) mit einem Blick auf die Weiterentwicklungen in der Raumfahrt. Gefolgt von Prof. Marcel Fratzscher (Leiter des Deutschen Instituts für Wirtschaftsförderung), der über Chancen und Risiken für die Bauwirtschaft spricht. Am Nachmittag können sich die Teilnehmer mit den aktuellen Entwicklungen der Baukonjunktur beschäftigen; zu Gast sind Vertreter aller relevanten Verbände.

Der ARD-Wetterexperte Karsten Schwanke wird den Schwerpunkttag am Donnerstag (18. Januar), der sich mit Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft beschäftigt, eröffnen. Mit Spannung erwartet zum Abschluss der Veranstaltung am Freitag (19. Januar): ein Gespräch mit Norbert Haug, ehemaliger Mercedes-Benz Motosport-Chef. Er beschließt den Kongress mit einem Vergleich zwischen Formel 1 und der Baubranche.

Kongress-Inhalte sind neue Wohnkonzepte, Digitalisierung, BIM, Recht, Produkt- und Praxis-Inhalte sowie zahlreiche „weiche“ Themen, wie Mitarbeitergewinnung, Unternehmensführung und Motivation. Insgesamt servieren rund 50 Redner*innen leicht bekömmliche Wissenshäppchen. Auf erweiterten Ausstellungsflächen erwartet die Besucher außerdem Partner-Angebote und individuelle Beratung.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.baufachkongress.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 03/2012 Bauthemen im Fokus

Jubiläumskongress im Allgäu

Bereits zum 10. Mal hatte Baumit zum „Allgäuer Baufachkongress“ nach Oberstdorf eingeladen. 3000 Teilnehmer sahen 55 Referenten bei der dreitägigen Veranstaltung, die schon seit Ende November 2011...

mehr

Baumit sagt Jubiläums-Baufachkongress aufgrund der dynamischen Pandemiesituation ab

Baumit (www.baumit.com) hat seinen Allgäuer Baufachkongress abgesagt. Die Traditionsveranstaltung sollte vom 19. bis 21. Januar in Oberstdorf stattfinden. Zu groß seien die Risiken für die...

mehr
Ausgabe 10/2023 Baustoffhersteller Baumit lädt zum 15. Allgäuer Baufachkongress ein

„Bau mit an der Zukunft“

Der 15. Allgäuer Baufachkongress von Baumit wirft seine Schatten voraus. Unter dem Motto „Bau mit an der Zukunft“ wird diesmal vom 17. bis 19. Januar 2024 in Oberstdorf im Allgäu gefachsimpelt und...

mehr

Erfolgreich: Bekömmliche Wissenshäppchen auf dem Allgäuer Baufachkongress 2016 von Baumit

Mit einer Teilnehmerzahl von rund 1.300 Besuchern ging der 12. Allgäuer Baufachkongress zu Ende, der diesmal unter dem Motto „Wissen ist Markt“ stand. Zufrieden blickt der Veranstalter Baumit auf...

mehr
Ausgabe 04/2018 Allgäuer Baufachkongress

Über den Tellerrand geschaut

Mit dem 13. Allgäuer Baufachkongress, der vom 24. bis 26. Januar in Oberstdorf/Allgäu stattfand, blickt der Baustoffproduzent Baumit stolz auf ein Vierteljahrhundert Kongresstradition mit großem...

mehr