Genossenschaftspreis Wohnen 2010

Zukunft im Quartier

Wohnungsgenossenschaften sind aufgerufen, sich am zweiten Genossenschaftspreis Wohnen zu beteiligen. „Wir freuen uns besonders darüber, dass Bundesbauminister Dr. Peter Ramsauer die Schirmherrschaft für diesen Wettbewerb übernommen hat“, so GdW-Präsident Lutz Freitag. der 2010 unter dem Motto „Sicherheit – Klima – Zukunft“ steht.

Der diesjährige Wettbewerb möchte Wohnungsgenossenschaften mit zukunftsweisenden Maßnahmen und Konzepten zu den Themen Wohnen für ein langes Leben oder Genossenschaften sorgen für ein gutes Klima auszeichnen. Dabei soll es nicht nur um bauliche Maßnahmen gehen....

Thematisch passende Artikel:

Baustaatssekretär Adler: „Wohnungsgenossenschaften leisten unverzichtbaren Beitrag für bezahlbares Wohnen“

Wohnungsgenossenschaften sind für Länder und Kommunen bei der sozialen Wohnraumförderung ein wichtiger Partner. Zu diesem Ergebnis kommt das Bundesbauministerium bei seiner Bilanzveranstaltung...

mehr
Ausgabe 12/2010 Wettbewerb Technikunterstütztes Wohnen

Selbstbestimmt leben zu Hause

Unter dem Motto „Technikunterstütztes Wohnen – selbstbestimmt leben zu Hause“ prämiert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gemeinsam mit dem BFW Bundesverband Freier...

mehr

Auswertung des BBU: Berlin ist eine Genossenschaftshochburg

Rund 12 % aller Mietwohnungen in Berlin gehören Wohnungsgenossenschaften. Damit ist der Anteil deutlich höher als im gesamtdeutschen Durchschnitt (9,2 %). Besonders hoch ist der Anteil in Bezirken...

mehr
Ausgabe 04/2013 BBU-Preis für Nachhaltigkeit im Wohnungsbau

Ausgezeichnete Genossenschaften

Zweimal Berlin, einmal Prenzlau: Drei Wohnungsgenossenschaften wurden kürzlich mit dem Preis des Verbandes Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen (BBU, www.bbu.de) ausgezeichnet. Das Motto des...

mehr

Baustaatssekretär Florian Pronold: Wohnungsgenossenschaften stehen für bezahlbare Mieten und schaffen neuen Wohnraum

Das Bundesbauministerium unterstützt den sozialen Wohnungsbau in den Ländern ab 2017 mit über 1,5 Mrd. €. Das ist eine Verdreifachung der Mittel gegenüber 2015. Baustaatssekretär Florian Pronold...

mehr