Digitaler Diener

Zeitsparendes Vermessen

Beim Bauen im Bestand fehlen häufig Pläne und Zeichnungen. Die exakte Bestandsaufnahme ist jedoch Voraussetzung, zum Beispiel bei Instandsetzungen, Modernisierungen, Mengenermittlungen im Zuge der Aufmaßkontrolle und gutachterlichen Tätigkeiten.

Für die optimale Problemlösung bei diesen Aufgabenstellungen hat das BKI jetzt das neue Programm BKI Fotoaufmaß – Version 10 mit 3D-Funktion sowie DXF- und Excel-Export entwickelt. Auf Basis eines fotografierten Gebäudes und mit nur einem Referenzmaß kann damit schnell und einfach die Vermessung durchgeführt werden.

Nach Import des entsprechenden Digitalfotos trägt der Programmanwender den Perspektiv- und Messdatenrahmen z. B. das Fenstermaß einer Fassade ein. Die Software kann nun beliebige Flächen und Strecken dieser Fassade messen. Über abgeleitete Perspektiven können die weiteren Fassaden vermessen werden. Bereits vermessene Elemente können kopiert und perspektivisch verschoben werden. Perspektivische Verzerrungen ermittelt das Programm automatisch und berücksichtigt diese bei der Ermittlung der abgeleiteten Maße.

Baukosteninformationszentrum
Deutscher Architektenkammern
70372 Stuttgart
Tel. 0711 954854-0
www.bki.de
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-04 Bauen im Bestand

Brandschutzverbesserung im Bestand

Altenheime sind Einrichtungen, in denen der vorbeugende bauliche Brandschutz eine besondere Bedeutung hat. Nicht allein, weil beispielsweise Bewohner mit Demenzerkrankungen unbeabsichtigt Brände...

mehr
Ausgabe 2020-12 Neues Gebäudeenergiegesetz: Mehr Klarheit und Einheitlichkeit für Blower-Door-Tests

Dichte Hülle bleibt Voraussetzung

Das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG) bringt auch Neuerungen für die Luftdichtheitsprüfung von Gebäuden. Für den so genannten Blower-Door-Test gilt jetzt die neue Norm ISO 9972....

mehr

BBA-Tagung: Bauen im Bestand

Die Fachtagung "Bauen im Bestand – innovativ, strategisch, profitabel", die am 1. Oktober 2014 stattfindet, greift strategische Fragen zur Umsetzung von Bestandssanierungen und -modernisierungen auf...

mehr
Ausgabe 2017-12

Wirtschaftlichkeit energe­tischer Modernisierungen

Die energetische Modernisierung von Gebäuden dient nicht nur dem Klimaschutz, sie bietet Eigentümern und Nutzern meist auch wirtschaftliche Vorteile sowie Verbesserungen des Wohnkomforts. Es gilt...

mehr
Ausgabe 2015-12 Bauen im Bestand

Fassadensanierung: Adieu Tristesse – Willkommen Farbigkeit

Mit mehr als 13.800 Wohnungen in Hamburg und Umgebung und über 20.000 Mitgliedern ist der Bauverein der Elbgemeinden eG (BVE) eine der größten Wohnungsbaugenossenschaften im norddeutschen Raum....

mehr