Datensicherheit

Vorausschauend heizen

Link heißt die App von Danfoss, die laut Hersteller vorausschauendes Heizen ermöglicht. Sie erlaubt von unterwegs über Tablet oder Smartphone die Heizung zu Hause anzusteuern.

Per WLAN verbindet sich die mobile Anwendung mit dem Zentralregler und reguliert die mit ihm verbundenen Komponenten – hierunter bis zu 30 Thermostate. Da vernetzte Geräte permanent Signale untereinander austauschen, sind Datensicherheit und der Schutz der Privatsphäre äußerst wichtig. Mit der Verschlüsselung aller Daten, die zwischen der Link App, dem Zentralregler Link CC und dem Server gesendet werden, sorgt der Hersteller für eine sichere Verbindung.

Mit der drahtlosen 2-Wege-Technologie benötigt der Handwerker bei der Anmeldung der Einzelsysteme keine Kabel. Bei Installation und Programmierung helfen verständliche Symbole sowie Texte. Am Zentralregler Danfoss Link CC lassen sich je nach Nutzer oder Funktion individuelle Heizpläne speichern. Außerdem können verschiedene Räume zu einer Living Zone mit einem erwünschten Heizszenario zusammengefasst werden.

Danfoss GmbH

63073 Offenbach/Main

Tel. 069 89020, www.danfoss.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-10 Effizient Heizen

Elektronische Thermostate mit Funk-Zentralgerät

Je genauer Thermostate den Wasserdurchfluss im Heizkörper steuern, desto positiver sind die Auswirkungen auf den Energieverbrauch. Die besten Ergebnisse erzielen elektronische Thermostate. Die...

mehr
Ausgabe 2012-11 Thermostate mit Zentralsteuerung

Clever heizen

Die elektronischen Thermostate „Living ­Connect“ von Danfoss mit der dazugehörigen Zentralregelung „Danfoss Link“ ermöglichen die Erstellung individueller Heizpläne, die sich dem eigenen...

mehr
Ausgabe 2011-7/8 Heizkörperthermostate

Das intelligente Heizsystem

Laut einer unabhängigen Studie der Fachhochschule Aachen wird Living Connect, der neue in einer Systemlösung eingebundene Thermostat von Danfoss, dem Wunsch nach weniger Verbrauch mehr als gerecht....

mehr
Ausgabe 2012-1-2 Rohrbegleitheizungen

Kälteschäden an Leitungen verhindern

Die deutschen Hausrat- und Wohngebäudeversicherer bearbeiten jedes Jahr mehr als 1?Mio. Fälle von Leitungswasserschäden. Be­­troffen sind vor allem wenig genutzte Räume wie leere Wohnungen,...

mehr
Ausgabe 2017-1-2 Kraft-Wärme-Kopplung kombiniert mit Wohnungsstationen und dezentraler Trinkwassererwärmung

Modernes heizen

Jahrzehntelang nutzten die Be­­wohner eines Mehrfamilienhauses im Hamburger Vorort Bergedorf zum Heizen elektrische Nachtspeicheröfen. Heute versorgt ein Block-Heizkraftwerk im Keller das gesamte...

mehr