Produkt-Öko-Label

Umwelterklärungen für Oberlichter

Lamilux verfügt jetzt für alle Lichtkuppeln, Flachdachfenster, Lichtbänder und großflächige Glasdachkonstruktionen über die Environmental Product Declaration (EPD). Damit liefert das Unternehmen umfassende Informationen über die Umweltwirkungen seiner Produkte. Diese den gesamten Produktlebenszyklus betrachtenden Nachweise sind insbesondere dann von großer Relevanz, wenn Green-Building-Zertifikate angestrebt werden.

Die EPD (Umwelt Produkt Deklarationen) werden nach den Vorgaben der europäischen Norm DIN EN 15804 erteilt und gelten als international anerkanntes und akzeptiertes Produkt-Öko-Label. Sie lassen Rückschlüsse auf die Umwelteinflüsse eines Produktes zu – von der Herstellung und den eingesetzten Rohstoffen sowie Ressourcenverbrauch über das Produktleben bis hin zu dessen Rückbau und Entsorgung.

Durch die in der planerischen Praxis einsetzbaren Werte und Detail-Angaben werden die EPDs von internationalen Gebäude- Zertifizierungssystemen wie beispielsweise DGNB, BREAM oder LEED anerkannt.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 05/2012 Nachhaltig Bauen

EPDs schaffen Transparenz

EPDs (Environmental Product Declarations) liefern wertvolle Produktinformationen, die ent­­­­­­spre­chend ISO 14025 erhoben werden. Die in den EPDs erfassten technischen und Um­weltdaten...

mehr

Knauf: Spezialgipsplatten für nachhaltiges Bauen

Der Baustoffhersteller Knauf (www.knauf.de) stellt sich seiner Verantwortung für nachhaltiges Planen und Bauen. Mit umfassenden Ökobilanzen zu der Strahlenschutzplatte „Knauf Safeboard“ und der...

mehr
DGNB-Navigator

Online-Datenbank für Bauprodukte

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen DGNB und die Messe München arbeiten in Zukunft noch enger zusammen. Ein sichtbares Zeichen bildeten das gemeinsame Pressegespräch auf der BAU 2013...

mehr