Realisierungswettbewerb

Uferpromenade Bremen

Wenn nicht hier, wo sonst kann sich Architektur – die Disziplin des Urbanen, des innerstädtischen Themas – sich strenger Fassadengliederungen entledigen und ihre Bauten aus anderen Themen entwickeln. Wasser, Hafen, Güterumschlagplatz sind Metaphern, die sowohl Plastizität als auch Material inspiriert haben. Ein Turm aus gestapelten Boxen, die gleich stählernen Containern versetzt übereinander geschichtet sind, erinnert an Lagergut und erklärt auf selbstverständliche Weise Höhe und Plastizität des Entwurfs.

Die Cortenstahlboxen gleichen Elementen des Hafens und vermitteln den Bewohnern eine...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2008-6 Universität Bremen

Neubau Institutsgebäude IFG

Direkt im Zentralbereich der Hochschule gelegen, bereichert der siegreiche Entwurf des Ingenieurwissenschaftlichen Forschungsgebäudes aus der Hand der Kölner Architekten Kister Scheithauer Gross den...

mehr
Ausgabe 2009-05 Neubau

Anbindung an Bestandsgebäude

Das Institut Energieverfahrenstechnik und Chemie­ingenieurwesen ergänzt künftig ein dreigeschossiger Neubau mit Forschungs- und Laborflächen in Anbindung an den Bestand die TU Bergakademie in...

mehr
Ausgabe 2009-02 Stadtquartier

Wohnen an der Alster

Neue Alstervillen und Luxuswohnungen entstehen am Harvestehuder Weg in Hamburg. Auf einem der letzten großen Grundstücke am Alsterufer entsteht seit Januar 2009 ein außergewöhnliches...

mehr