Netzwerk

Stahl-Glas-Fassaden

Der Flagship-Store von New Yorker in Braun­schweig beeindruckt durch eine raffinierte Glasfassade, die das bestehende Gebäude wie ein Netz umgibt. Er verfügt über eine Verkaufsfläche von über 3000 m² und ist in einem fünfgeschossigen Gebäude untergebracht. Dieses wurde im späten 19. Jahrhundert als Kaufhaus errichtet und seitdem mehrfach umgebaut.

Der Entwurf für den Flagship-Store stammt von dem Architekten Prof. Karsten K. Krebs, Hannover. Er hat das Gebäude von den Umbauten der 1950er bis 1980er Jahre befreit und die Skelettkonstruktion wieder sichtbar werden lassen. Die großzügigen...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-10 Vom Balkon zum Wohnraum

Wärmegedämmtes Glas

Bei einer energetischen Fassadensanierung können Balkone zu vollwertigen Wohnräumen umgestaltet und Wärmebrücken ausgeschaltet werden. Das wärmegedämmte Balkonsystem SL Modular von Solarlux ist...

mehr
Ausgabe 2017-05 Parkhaus der BMW Group

Neubau hinter historischer Fassade

Am Münchener Unternehmensstandort der BMW Group ist das historische Parkhaus ein städtebaulich prägender Bestandteil. Es wurde zwischen 1969 und 1971 vom Architekten Karl Schwanzer in Betonbauweise...

mehr
Ausgabe 2018-1-2 Balkonverglasung

Glas-Faltwand – schnell geputzt

Immer häufiger wer- den Balkone mit einer Glas-Faltwand versehen – sie schüt- zen vor Schall und erhöhen den Wohn- komfort. Die Außen- seiten der Verglasungen verschmutzen jedoch und müssen...

mehr
Ausgabe 2010-11 Dreifach–Isoliergläser

Auf die Bilanz kommt es an

Zeitgemäße Verglasungen sind Voraussetzung, um die Anforderungen an den Primärenergiebedarf und die Nebenanforderung H’T zu erfüllen, ohne dass Fensterflächen oder gestalterischer Spielraum...

mehr
Ausgabe 2016-11 53 km Glasfaserkabel

Berliner degewo baut eigenes Kommunikationsnetzwerk

In Berlin-Köpenick schließt die degewo 13.500 Haushalte an hochmoderne Glasfasertechnologie an. Gebaut wird das schnelle Datennetz von dem Telekommunikationsunternehmen Vodafone Kabel Deutschland im...

mehr