Energieeinsparung

SozialerWohnungsbau

Mit der EU-Erweiterung hat sich die Zahl der Sozialwohnungen in Europa signifikant erhöht. Viele dieser Gebäude wurden zwischen 1950 und 1970 errichtet – eine Gebäudealtersklasse, die öko­nomisch, ökologisch, sozial und besonders energetisch dringend nachhaltige Modernisierungs­lösungen erfordert, denn der europäische Ge­­bäudebestand ist für ungefähr 40 % des Ge­­samt­­ener­gieverbrauchs in Europa verantwortlich. Es wird geschätzt, dass ein Fünftel des Energiebedarfs dieser Wohngebäude durch optimierte energetische Modernisierungsmaßnahmen eingespart werden kann.

Doch die Realität sieht anders...

Thematisch passende Artikel:

Deutsche Heizungsindustrie: Energiewende scheitert ohne Wärme- und Klimamarkt

Die deutsche Heizungsindustrie hat heute ihre Jahresbilanz veröffentlicht. Insgesamt 686.500 Wärmeerzeuger setzte die Industrie im Jahr 2013 ab. Zwar ist ein verhaltenes Wachstum von 6 % im...

mehr

Bundesarchitektenkammer: Wohnungen kostengünstig, aber qualitätvoll und nachhaltig bauen

Die Bundesarchitektenkammer (www.bak.de) hat in ihrer letzten Vorstandssitzung Stellung zur aktuellen Diskussion über Wohnungsbau und fehlenden Wohnraum für Flüchtlinge genommen. Der...

mehr

Contracting-Preis BW 2018 für energieeffiziente Wohnbauprojekte ausgelobt

Bauträger, Projektentwickler, kommunale Wohnbaugesellschaften und Unternehmen der Wohnungswirtschaft können sich mit ihren Bauprojekten ab sofort für den Contracting-Preis BW 2018 bewerben. Der...

mehr

„Wärmemonitor Deutschland 2013“: Energiebedarf sinkt erheblich

Der Heizenergiebedarf von Mehrfamilienhäusern ist deutschlandweit in den Jahren 2003 bis 2013 pro m² Wohnfläche um knapp 16% gesunken. Da allerdings die Gesamtwohnfläche größer geworden ist,...

mehr
Ausgabe 04/2010 Neue Lösungen im verdichteten Wohnbau

Kostengünstig und energieeffizient

Vom 6. bis 8. Mai 2010 findet bereits zum achten Mal die Tri in Bregenz am Bodensee statt. Thema der Tagung: Lösungen und Trends für einen Wohnbau mit höchster Energieeffizienz sowie niedrigen...

mehr