Fensterfalzlüfter

Die neue Einfachheit des Lüftens

Der Innoperform-Geschäftsführer und Dipl.-Wirtschaftsingenieur Achim Kockler zeigt mit der Simplexität der Lüftung Lösungen für Lüftungskonzpete in der Wohnungswirtschaft auf. Die zeichnen sich durch ein einfaches Handling und große Akzeptanz aus.

Was war der Grund, einen neuartigen Fensterfalzlüfter zu entwickeln?

Achim Kockler: Die heutzutage immer dichtere Bauweise von Gebäuden verlangte im Lauf der Zeit nach höheren Luftmengen als früher. So beschreibt und konkretisiert die novellierte Lüftungsnorm DIN 1946-6 die geforderte Feuchteschutzlüftung für Wohnungen. In festgelegten Situationen, wie z. B. bei Sanierungen und einem Fensterwechsel von mehr als 1/3, sind Lüftungskonzepte verpflichtend. Mit der DIN 18017-3 ist die Entlüftung innenliegender Bäder geregelt. Uns war es wichtig, die geforderte Feuchteschutzlüftung so einfach wie möglich sicherzustellen. Für Architekten, Fensterbauer und Wohnungseigentümer. 

Was macht den Unterschied – was ist die Innovation?

Achim Kockler: Der arimeo-Fensterfalzlüfter ist kompakt konzipiert und liegt im engen Bauraum des Fensterflügels. Möglich machen dies innovative Werkstoffe und eine ausgeklügelte 3K-Fließgelenktechnik. Mit dieser ist es gelungen, eine autarke und feinfühlige Luftstromregulierung auf so engem Bauraum zu integrieren, dass die Lüftungslösung unsichtbar im Fensterfalz positionierbar ist. Und das auch an Stellen des Fensters, an denen Beschlagsteile vorhanden sind. Diese Beschlagsunabhängigkeit macht den Unterschied. Durch sie ergeben sich eine Reihe von Vorteilen, welche die Lösung Fensterfalzlüfter auf ein ganz neues Level heben.

Sie sprechen von Simplexität - was meinen Sie damit?

Achim Kockler: Bauen als solches ist bereits per se komplex. Aber auch der komplexe Sachverhalt der Lüftung. Mit unserer Innovation arimeo haben wir diese Komplexität hin zum Bauteil verlagert – eine simple Lösung in der Handhabe für die doch komplexe Aufgabenstellung der Wohnraumlüftung. Ein einziges Bauteil aus 20 cm Hightech sorgt hier mit seiner innovativen Regelungsmechanik für eine präzise Luftstromführung. Und dies unabhängig vom Nutzerverhalten. arimeo ist durch seine Beschlagsunabhängigkeit ohne Einschränkungen im Fensterflügel positionierbar und damit für die geforderten Luftmengen einfach in der Anzahl skalierbar.

Wie können Planer in der Wohnungswirtschaft dies für ihre Projekte nutzen?

Achim Kockler: Im Neubau wie auch bei Modernisierungs- und Sanierungsprojekten mit einem entsprechenden Fenstertausch wird ein Lüftungskonzept ausdrücklich verlangt. Nach der DIN 1946-6 kann dies im Rahmen der freien Lüftung mit arimeo Fensterfalzlüftern realisiert werden – als Low-CostLüftungskonzept. Bei der Badentlüftung nach DIN 18017-3 wird der arimeo-Fensterfalzlüfter obendrein als Zuluftelement eingesetzt. Von besonderem Vorteil für Wohnungswirtschaft und -eigentümer ist, dass man vom Lüftungsverhalten der jeweiligen Nutzer der Gebäude unabhängig ist. arimeo regelt das selbsttätig und zudem ohne Strombedarf.

Wie werden die Fensterfalzlüfter geplant?

Achim Kockler: Im Falle der Querlüftung kann ein Planer oder Fensterbauer das selbständig tun. Mit Hilfe unseres Berechnungstools kann er unter der Eingabe einiger Parameter eine einzelne Wohneinheit konkret auslegen. Seitendicke Dokumente sind dadurch passé. Auf einem übersichtlichen Ergebnisblatt zeigt das arimeo Berechnungstool zuverlässig die Anzahl der notwendigen arimeo Fensterfalzlüfter. Aber auch unser Expertenteam berät kompetent und kostenfrei bei umfangreicheren Lösungen. 

Was zeichnet den arimeo aus?

Achim Kockler: Ganz einfach -  arimeo regelt den Luftstrom automatisch und nutzerunabhängig. Er stellt den Feuchteschutz sicher und verhindert daher potenzielle Schimmelbildung im Wohnraum. arimeo ist durch einfaches Einclipsen in der Nut des Fensterflügels leicht zu montieren – sowohl im Fensterwerk als auch im Bestandsbau im Rahmen einer Nachrüstung bestehender Fenster. Durch seine Position oben quer im nicht einsehbaren Bauraum der Fensterflügeldichtung ist er für die Nutzer unsichtbar – auch bei geöffnetem Fenster. Und obendrein schafft arimeo hohen Wohnkomfort, da keine Zuglufterscheinungen auftreten. Der Luftstrom ist konsequent zur Decke hin ausgerichtet. Daher genießt der innovative Fensterfalzlüfter eine hohe Akzeptanz. Regelmäßige Instandhaltungsmaßnahmen fallen bei arimeo nicht an – ein großer Vorteil in großen Objekten mit vielen Mietparteien. 

Heißt das, die Wohnungen sind dauerhaft schimmelfrei?

Achim Kockler: Nach der neu aufgelegten Lüftungsnorm muss das Lüftungskonzept die Feuchteschutzlüftung nutzerunabhängig sicherstellen. So werden nach Abzug der objektspezifischen Infiltration die Mindestluftmengen für die lüftungstechnischen Maßnahmen berechnet und dementsprechend die arimeo Fensterfalzlüfter ausgelegt, sprich die Anzahl arimeo pro Wohneinheit. Damit kann Schimmelpilz natürlich nicht gänzlich ausgeschlossen werden, weil es hierfür verschiedene Ursachen geben kann. Jedoch wird sichergestellt, dass die bauphysikalisch notwendige Lüftung zum Feuchteschutz permanent gegeben ist. Das Risiko von Schimmelschäden reduziert sich somit auf das Vorhandensein anderer Ursachen. Anders ausgedrückt, arimeo stellt eine sehr effektive Maßnahme zur Vermeidung von lüftungsbedingten Feuchteschäden dar.

Zusammenfassend gefragt: Die Simplexität der Lüftung trifft für arimeo in allen Bauphasen zu?

Achim Kockler: Ja, genau. Mit dem arimeo-Fensterfalzlüfter vereinen wir zahlreiche Vorteile und erreichen die Simplexität der Lüftung, sprich einfache Lösungen in allen Bauphasen. Einfach in der Umsetzung, weil die Komplexität der Lüftung hin zum Bauteil verlagert wurde. Schon zu Beginn bei der Konzeption eines Bauvorhabens und des Lüftungskonzeptes. Denn einfache Lüftungskonzepte nutzen die natürlichen Antriebe, eben die freie Lüftung nach DIN 1946-6. Des Weiteren in der Planung durch unkomplizierte Auslegung der arimeo Anzahl pro Wohneinheit – per App und Berechnungs-Tool. Bei der Realisierung besticht arimeo durch unkomplizierte Verarbeitung mittels Einclipsen beschlagsunabhängig im Fensterfalz. Und wichtig für die Wohnungswirtschaft: Für den Nutzer ist er nicht zu sehen, durch die optimierte Strömungskontur nicht zu spüren und erfährt dadurch eine hohe Akzeptanz.

 „Die Lüftungskonzepte mit dem neuartigen arimeo Fensterfalzlüfter machen einfache Lösungen für die komplexen Sachverhalte der Lüftung möglich.“

Weitere Informationen

INNOPERFORM GmbH
Preititz, Alte Dorfstraße 18-24
D-02694 Malschwitz
Tel: 035932 3592-0
Fax: 035932 359292

x

Thematisch passende Artikel:

Auf der BAU ONLINE 2021 erleben

Wirtschaftliche Alternative zu Lüftungsanlagen

Über das digitale Format wird erstmals das Leitthema: „arimeo - die Simplexität der Lüftung“ in den Mittelpunkt der Präsentation gestellt. „Für uns war sofort klar, dass wir an der BAU ONLINE...

mehr

Auf den Punkt gebracht: Webinar am 14. Mai zur Fensterfalzlüftung arimeo

Das Unternehmen Innoperform geht neue Wege der Kommunikation und lädt zum virtuellen Messestandrundgang ein. „Wir hätten auf der Fensterbau in Nürnberg unseren Kunden und Interessenten des...

mehr
Ausgabe 2020-11

Fensterfalzlüfter: Normgerecht und wirtschaftlich

Mit „arimeo“ bietet Innoperform eine innovative und zugleich wirtschaftliche Lösung für die Realisation von Lüftungskonzepten nach der DIN 1946-6. Mit dem neuartigen und patentierten...

mehr
Ausgabe 2020-12 Raumlüftung

Wirtschaftlich mit Fensterfalzlüftern

Der Wohnbau steht auf einem vormals gewerblich genutzten Grundstück inmitten eines Mischgebietes. Da keine Bestlage, musste für eine gute Vermietbarkeit sowie eine langfristige Wertstabilität des...

mehr
Ausgabe 2014-03

Endlich reine Luft?

Verschiedene Hürden tun sich sowohl beim Thema energetische Sanierung als auch bei jedem Neubau auf:  Ein Lüftungskonzept muss her und der Wohnraumnutzer braucht Aufklärung. So will es die DIN...

mehr