7. Juni, München

Open Space – Open Source

Im erweiterten Sinne brauchen die Städte nicht nur Open Space in größerem Umfang, sondern müssen auch die Dimension des Open Scale in den Blick nehmen, also anpassbare, flexibel nutzbare Räume für offene Aneignung als kulturelle urbane Dimension der Stadt. Mit dem Symposium zum Thema „Kreativität und Zwischennutzung in der Stadt“ feiert das Institut für Städtebau und Wohnungswesen (ISW) der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung sein 50-jährigen Bestehen.

 

Weitere Informationen www.isw.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-11 Städtebauförderung

Darmstädter Erklärung

Die Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung hat sich auf ihrer Jahrestagung 2011 in Darmstadt mit der Zukunft der Innenstädte befasst und dabei auch die Folgen der Kürzungen der...

mehr
Ausgabe 2010-11 Beiträge für einen qualitätvollen Städtebau

Zwischen Bauen und Baukultur

Als Pilotprojekt „wohn.bau.kultur – Strategien für Ostwestfalen-Lippe“ im Rahmen der Nationalen Stadtentwicklungspolitik des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung wurden für...

mehr

Jetzt anmelden für den Bauwelt Kongress 2014: Generation Stadt - Urbanität ohne Konzept?

Städte in Deutschland und in den europäischen Nachbarländern verändern sich zurzeit dramatisch. Verantwortlich sind die Einflussgrößen Demografie, Energie und Mobilität. Aber wie? Wie müssen...

mehr
Ausgabe 2014-11 Für Kurzentschlossene: Jetzt noch schnell anmelden für den Bauwelt Kongress 2014

Generation Stadt – Urbanität ohne Konzept?

Städte in Deutschland und in den europäischen Nachbarländern verändern sich zurzeit dramatisch. Verantwortlich sind die Einflussgrößen Demografie, Energie und Mobilität. Aber wie? Wie müssen...

mehr
Ausgabe 2012-09 Handreichung für die kommunale Praxis

Stadtteilkonzepte für Integration

Wie können stadtteilbezoge­ne Strategien mit gesamtstädtischen Integrationskonzepten stärker verzahnt werden? Dieser Frage gingen im Forschungsfeld „Integration und Stadtteilpolitik“ des...

mehr