Interdisziplinärer Austausch

Kongressmesse „Zukunft Lebensräume“

Im Zusammenhang mit dem demografischen Wandel erwachsen für Branchen wie Bauindustrie und Handwerk, aber auch Ge­­­sundheitswesen und Pflegewirtschaft neue Aufgabenfelder. Hier setzt die neue interdisziplinäre Kongressmesse „Zukunft Lebensräume“ an, die sich an Entscheider aus Wohnungs-, Immobilien-, Gesundheits- und Pflegewirtschaft richtet. Präsentiert werden Trends und Entwicklungen in den Bereichen Bauen und Wohnen, Gesundheit und Pflege, Vernetzung und Technik sowie Sicherheit, Mobilität, Versorgung und Finanzierung. Kongress und Messe finden am 20. und 21. April 2016 in Frankfurt am Main statt. Weitere Informationen unter

www.zukunft-lebensräume.de

x

Thematisch passende Artikel:

Neue Kongressmesse: „Zukunft Lebensräume“

Premiere in Frankfurt am Main: Am 29. und 30. Oktober findet erstmals die Kongressmesse „Zukunft Lebensräume“ (www.zukunft-lebensraeume.messefrankfurt.com) statt. GdW und BFW unterstützen, wie es...

mehr

Kongressmesse „Zukunft Lebensräume“ auf April 2014 vertagt

Die „Zukunft Lebensräume“ wird vertagt und findet erstmals vom 2. bis 3. April 2014 parallel zu der Leitmesse „Light+Building“ statt. Gründe für die Verschiebung sind eine erhöhte...

mehr

BFW unterstützt als Kooperationspartner die Kongressmesse „Zukunft Lebensräume“

„Es ist längst fällig, die drei Branchen, die maßgeblich vom demografischen Wandel gefordert sind, zusammenzuführen“, bewertet Walter Rasch, Präsident des BFW Bundesverband Freier Immobilien-...

mehr

Altenpflege 2014: Die Messe der Pflegewirtschaft in Hannover

Sie ist die wichtigste Messe der Pflegewirtschaft, jährlicher Treffpunkt von Entscheidern, Managern und Führungskräften - die ALTENPFLEGE 2014 (www.altenpflege-messe.de) vom 25. bis 27. März 2014...

mehr
Ausgabe 2014-03 Kongressmesse zum demografischen Wandel

Zukunft Lebensräume

Innovativ in der Zusammenstellung der aktuellen Themen, besetzt mit hochkarätigen Experten und geprägt von kreativen Veranstaltungsformen: Abweichend vom üblichen Kongressschema ist die „Zukunft...

mehr