Intelligente
Türkommunikation

Eine zentrale Steuerung und Überwachung von Automatiktüren ist komfortabel und erhöht auch die Effizienz des Facility Managers.

In modernen Wohnanlagen ist der überwiegende Teil der Bedienfunktionen der Gebäudetechnik automatisiert. Das gilt beispielsweise für die Beleuchtung, die nicht mehr über Lichtschalter bedient wird, sondern auf äußere Lichteinwirkung reagiert. Die Heizung erkennt, wann sie zurückregeln oder heizen muss.

Im Zuge des Barrierefreien Bauens und Nachrüstens bekommt die Automatisierung von Türen gerade in größeren modernen Wohnanlagen eine immer größere Bedeutung: Barrierefreiheit und Begehkomfort für alle sind mehr und mehr geforderter Standard. In der Zukunft werden sie selbstverständlich sein. Die...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 11/2009 Türsysteme 

Sicher gedämmt

Ob Feuerwiderstand, Wärmedämmung, Schall-, Strahlen- oder Einbruchschutz – als Vollsortimenter für den Innentürenbereich bietet Prüm zu all seinen Produktlinien auch die passenden...

mehr
Ausgabe 09/2012

Total vernetzt

Intelligente Fenster öffnen sich bei Wärme­einstrahlung oder wenn das (Raum-)Klima nicht mehr stimmt. Bei Abkühlung schließen sie. Was in vielen Büro- und Verwaltungsgebäuden so gut wie...

mehr
Ausgabe 03/2014 Schließauflauf

Gute Aussichten für Türen

Für 2-flüglige Außentüren aus Kunststoff oder Holz mit 11 mm Falzluft, die meist systembedingt mit einer gegenüberliegenden Be­­­­­­schlagnut im Stulpprofil ausgestattet sind, bietet...

mehr