Immobilienwirtschaft:Optimaler Arbeitgeber

Das Europäische Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft (EBZ) in Bochum bildet seit über 50 Jahren für die Wohnungswirtschaft aus und hat im Oktober 2008 den Betrieb der EBZ Business School – University of Applied Sciences aufgenommen. Mit Professor Volker Eichener, Gründungsrektor der EBZ Business School, sprachen wir über die Hintergründe und die Auslöser.

Herr Professor Eichener, warum wurde die Hochschule für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft gegründet?

Eichener: Dafür gab es mehrere Auslöser. Die EBZ Business School hat sich aus einem Studiengang entwickelt, den wir zusammen mit der Fachhochschule Gelsenkirchen schon seit mehreren Jahren als Franchise-Modell anbieten. Der Studiengang hat zu 100 % hier im Haus stattgefunden und mit der steigenden Nachfrage zeigte sich immer deutlicher, dass wir eine eigene Hochschule gründen müssen.

Ein weiterer Grund sind die Veränderungen der Märkte und der Rahmenbedingungen, die Themen Nachhaltigkeit und...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-06 Frischer Wind für die Immobilienbranche

Immobilien-Forschungspreis 2010

Seit 1995 fördert die gif - Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e. V., hochkarätige wissenschaftliche Arbeiten zu immobilienwirtschaftlichen Themen mit dem...

mehr
Ausgabe 2011-11 EBZ-Fachtagung 

Nachhaltigkeit ist mehr als nur Energieeffizienz

„Obwohl die im GdW organisierten Wohnungsunternehmen mit ihrer Sanierungsquote gut 20 % über dem Bundesdurchschnitt liegen, lehnen sie in der Mehrheit ein Verständnis von Nachhaltigkeit ab, das...

mehr
Ausgabe 2009-01 Wege aus der Finanzkrise

Impulse für den Wohnungsmarkt

In Wohnimmobilien nachhaltig zu investieren und die Baubranche zu beleben – das ist das denkbar beste Konjunkturprogramm. „Von den Investitionen der Immobilienwirtschaft profitieren vor allem...

mehr
Ausgabe 2012-09 VdW-Forum Wohnungswirtschaft 2012

Selbstbewusste Forderungen der Wohnungswirtschaft

Langfristig sichere Rahmenbedingungen, eine Wohnungspolitik aus einem Guss und differenzierte Anforderungen an die regional unterschiedlichen Wohnungsmärkte: Diese drei Forderungen formulierte Dr....

mehr
Ausgabe 2012-06 Deutscher Immobilien Kongress 2012

Nachhaltigkeit und Wohnungsbau

Mehr als 500 Experten der Immobilienbranche trafen sich am 10. und 11. Mai in Berlin, zum Deutschen Immobilien Kongress 2012. In acht Arbeitsgruppen und dem Immobilienverwalterplenum diskutierten die...

mehr