Studentenwohnheim setzt in der Architekturszene neue Maßstäbe

Größtes zertifiziertes Passivhaus

Das Studentenwohnheim Gillies Hall an der Monash University im Melbourner Vorort Frankston ist Australiens derzeit größtes zertifiziertes Passivhaus, sogar der südlichen Hemisphäre, das mit Komponenten aus Brettsperrholz (CLT = Cross-Laminated Timber) konstruiert wurde. Die Gläser an der Gebäudehülle lieferte Saint-Gobain Glassolutions (www.glassolutions.de).

Mit Gillies Hall kommen die Architekten dem Ziel der Universität nach, bis zum Jahr 2030 emissionsneutral zu sein. Attestiert wird dem Gebäude ein Heizwärmebedarf von 5 kWh/m²a; damit erreicht es einen rund 70 bis 80 Prozent geringeren Wert als ein vergleichbares, für Australien in üblicher Bauweise konstruiertes Gebäude. Laut Angaben der mit der Passivhaus-Zertifizierung beauftragten Ingenieure von Grün Consulting beträgt der Primärenergiebedarf von Gillies Hall 131 kWh/m²a. Die Luftwechselrate n50 liegt bei 0,5.

Eine große Bedeutung für das Erreichen des Passivhausstandards kommt, wie es heißt, der Wahl der richtigen Verglasung zu. Geliefert hat diese der Bamberger Standort der Saint-Gobain Glassolutions Isolierglas-Center GmbH. Verbaut wurden insgesamt 1.062 m² Isolierglas. Für die beiden RAICO Holzbau-Vorhangfassaden kam das Sonnenschutz-Isolierglas CLIMAPLUS XTREME 50/22 beidseitig mit ESG und SWISSPACER ULTIMATE zum Einsatz.

Für alle Döpfner Holz-Alu-Fenster sowie alle RAICO Holzbau-Fassadenelemente im Erdgeschoss wurde CLIMAPLUS COOL-LITE SKN 176 mit dem passivhauszertifizierten Warme Kante-Abstandhalter SWISSPACER ULTIMATE verwendet, der Kältebrücken am Glasrand sehr effizient eliminiert.

Mit einer wasserdampf- und gasdichten Folie sorgt er zudem dafür, dass die Gasfüllung über die gesamte Lebensdauer des Fensters nicht aus dem Scheibenzwischenraum entweichen und kein Wasserdampf darin eindringen kann. So wird die wärmedämmende Funktion des Isolierglases gewährleistet.

x