Brandschutz

Brandbarriere schon in der Bauphase

Die immer höheren Anforderungen an den Wärmeschutz und die damit einhergehenden größeren Dämmstoffdicken, stellen die Industrie vor neue Herausforderungen. Wird von einem Wärmedämm-Verbundsystem (WDVS) Schwerentflammbarkeit bei einer Dämmstoffstärke über 10 cm gefordert, müssen besondere Maßnahmen oberhalb von Gebäudeöffnungen geplant und ausgeführt werden.

Diese sollen in einem Brandfall eine Brandweiterleitung in die darüberliegenden Geschosse ver­­hindern. In der Praxis ist eine sichere Brandbarriere im Sturzbereich der umlaufende Brandriegel. Der neue Baumit FeuerBlock bietet mehr Sicherheit während der Bauphase. Er besteht aus zwei Elementen: einer spezialbeschichteten, nicht brennbaren Mineralwolle 040 und einem Dämmstoffkeil aus EPS- Hartschaum 035.

Die Mineralwolleplatte ist mit einem Keil ausgebildet, der oberseitig eingebaut wird. Bei einer Brandbelastung des WDVS während der Bauphase – im unverputzten Zustand vor Aufbringung der Armierungslage – wird geschmolzenes EPS in den Keil nach hinten abgeleitet und dadurch eine Brandweiterleitung verhindert.

Der FeuerBlock wird wie der Brandriegel umlaufend über mindestens jedem zweiten Geschoss, mit einem maximalen Abstand von 50 cm, zwischen Unterkante Sturz der Mauerwerksöffnung und der Unterkante des FeuerBlock angebracht. Hierbei wird die schmalere Seite der Dämmplatte vollflächig mit dem Klebemörtel verklebt. Unmittelbar nach der Verklebung wird der FeuerBlock mit dem vorhandenen Kleber abgezogen. Die Verklebung ist notwendig, damit der Block im Brandfall richtig wirken kann.

Baumit GmbH

87541 Bad Hindelang

Tel. 08324 921-0

www.baumit.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 9/2013 „FeuerBlock“-Brandriegel

Brandschutz bereits in der Bauphase

In der aktuellen Praxis besteht eine sichere Brandbarriere im Sturzbereich aus einem umlaufenden Brandriegel. Es ist zu erwarten, dass europäische Normen die Brandschutzanforderungen an ein...

mehr

Baumit: Erste deutschlandweite Zulassung für Aufdoppelung

Seit Anfang Mai 2016 verfügt Baumit (www.baumit.de) über die deutschlandweit erste und einzige bauaufsichtliche Zulassung für die Aufdoppelung bestehender WDV-Systeme mit...

mehr
Ausgabe 04/2009 Brandschutzgerechte Sanierungen mit WDVS

Umlaufende Brandriegel

Zahlreiche mehrgeschossige Wohngebäude weisen neben dem notwendigen Instandhaltungsaufwand in der Regel einen erheblicher Modernisierungsbedarf in energetischer Hinsicht auf. Im Blickpunkt stehen...

mehr
Bauen im Bestand

Brandschutz bei WDVS

Grundsätzlich muss jedes Wärmedämm-Verbundsystem (WDVS) bauaufsichtlich zugelassen werden, um auf den Markt zu gelangen. Bestandteil der Zulassung sind umfangreiche Brandsicherheitsprüfungen, nach...

mehr
Ausgabe 1-2/2010 Brandschutz im Mehrgeschosswohnbau

Umlaufender Brandriegel

Um die Dämmarbeiten mit Polystyrol-Dämm-systemen zu beschleunigen und den Verschnitt zu minimieren – ohne an der Brandsicherheit zu sparen – ist seit Kurzem die Montage sogenannter Brandriegel...

mehr