Wohnen, wie ich es mag!

Die unterschätzte Kommunikation

Es gibt keine Unternehmen ohne Image. Es gibt nur Unternehmen mit einem guten, schlechten oder diffusen Image. Und sicher ist noch eines: Ohne aktive Steuerung von Kommunikation ist ein gutes, stabiles Image kaum zu erreichen. Die WohnBau Westmünsterland eG geht diesen Weg.

Um uns einen ersten Eindruck von Menschen zu verschaffen, braucht es nicht viel Zeit und Mühe. Einfaches Hinschauen reicht. Denn Menschen „offenbaren“ sich von ganz allein. Durch ihr Auftreten zum Beispiel, das selbstbewusst sein kann und einladend, aber auch zurückhaltend und distanziert. Oder ihre Sprache „verrät“ sie, die deutlich sein kann, forsch und bestimmt, aber auch umständlich oder fehlerhaft. Die Umgangsformen. Kleidung. All das wirft ein Licht auf individuelle Charakterzüge oder Eigenarten, auf Kompetenzen, Talente und das, was Menschen wertvoll und wichtig ist. Ob sie selbst das...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 12/2010 Medienversorgung

Keine Satellitenschüsseln am Balkon

Satellitenschüsseln an den Hausfassaden sind für viele Wohnungsunternehmen in Deutschland ein Problem. Die Mieter der städtischen Wohnbau Mühlheim am Main können künftig für 10 € monatlich...

mehr

Wohnbau Mainz entscheidet sich für IT-Lösung von Aareon

Die Wohnbau Mainz (www.wohnbau-mainz.de), größter Wohnungsanbieter in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt, wird ihre Leistungsfähigkeit und ihren Mieterservice mithilfe digitaler Lösungen...

mehr

Servicemonitor Wohnen 2016: Nur jeder Fünfte empfindet seine Miete als zu hoch

Die Mehrheit der deutschen Mieter hat nicht das Gefühl, zu viel Miete zu zahlen. 56 % von ihnen bezeichnen die Miethöhe als angemessen, 5 % sogar als gering. Nur 18 % der Mieter empfinden ihre...

mehr

Immobilienprofis sind überzeugt: Bestellerprinzip wird die Mieten in die Höhe treiben

Wer den Makler beauftragt, muss ihn ab dem 1. Juni auch zahlen. Durch das Bestellerprinzip sollen Mieter entlastet werden: Sie müssen die Provision nur noch bezahlen, wenn sie den Makler explizit...

mehr

BFW: Eckpunktepapier des Justizministeriums zum Mietrecht setzt falsche Schwerpunkte

„Obwohl die Immobilienwirtschaft jährlich fast 40 Mrd. € in die energetische Sanierung der Wohnbestände investiert, wird in weniger als 0,02 % aller Mietverhältnisse über die Mieterhöhung nach...

mehr