Gipsfaserplatte

„1 Mann“ für alle Fälle

„Vidiwall 1 Mann“, so heißt eine neue Gipsfaserplatte von Knauf. Laut Herstellerangaben eignet sich die Platte ideal zum Ausbau in schwer zugänglichen Bereichen und für die Ein-Mann-Verar­­beitung im Standard-Trockenbau. Sie ist universell einsetzbar als Beplankung in Systemen für Unterdecken, Decken- und Dachgeschossbekleidungen sowie nichttragende Metall- und Holzständerwände. „Vidiwall 1 Mann“ punktet dabei insbesondere durch ihr handliches Format von 1 x 1,5 Meter bei einer Plattendicke von 10 mm oder 12,5 mm. Damit ist, wie es heißt, eine schnelle und präzise Ein-Mann-Montage auch an schwer erreichbaren Stellen und über Kopf problemlos möglich. Die Platte überzeugt durch hohe Festigkeit, ist Feuchtraum geeignet und nicht brennbar.

Knauf Gips
97346 Iphofen
Tel. 09323 31-0
x

Thematisch passende Artikel:

Christoph Dorn führt Knauf Gruppe

Christoph Dorn hat mit Wirkung zum 1. Mai die Verantwortung für die Geschäfte der Knauf Gruppe Deutschland/Schweiz (www.knauf.de) übernommen. Bereits seit 1. Juli 2012 gehört er der...

mehr
Ausgabe 2013-04 Baubiologisch unbedenklich und vollständig recycelbar

Mit Gips nachhaltig bauen

Der Gipsfaserwerkstoff GIFAtec von Knauf Integral wird aus Natur- und REA-Gips, Zellulosefasern aus Altpapier und Wasser unter hohem Druck zu formstabilen Platten verpresst. Die extrem hohe...

mehr

Vier Knauf-Marken unter einer Decke

Knauf (www.knauf-deutschland.de) gilt als Spezialist für Decken-Systeme. Jetzt hat das Baustoff-Unternehmen seine Kräfte in diesem Bereich gebündelt. Für die vier Marken Gips, AMF, Heradesign und...

mehr