10-Punkte-Programm mit den Empfehlungen der Baukostensenkungskommission

Zum Abschluss des Bündnisses für bezahlbares Wohnen und Bauen stellte Bundesministerin Dr. Hendricks am 27. November 2015 die Berichte der Arbeitsgruppen und den Endbericht der Baukostensenkungskommission vor. Aus den Empfehlungen des Bündnisses hat die Ministerin ein 10-Punkte-Programm abgeleitet, mit dem Anreize für die Schaffung von mehr bezahlbarem Wohnraum gesetzt werden. Darunter befinden sich auch Empfehlungen der Baukostensenkungskommission zur Musterbauordnung, dem Normungswesen, seriellem Bauen, Stellplatzverordnungen und zur Neukonzeption von EnEV und EEWärmeG.

x

Thematisch passende Artikel:

Baukosten im Griff

Ein Schlüssel für mehr und vor allem bezahlbaren Wohnraum sind niedrige Baukosten. Die Baukostensenkungskommission, die im Rahmen des Bündnisses für bezahlbares Wohnen und Bauen ins Leben gerufen...

mehr
Ausgabe 2008-5 Fachpolitischer Dialog

Stadtumbau Ost

Das Programm Stadtumbau Ost ist eines der wichtigsten Instrumente der Stadtentwicklungspolitik in den neuen Ländern. Auf dem Fachpolitischen Dialog am 17. Juni 2008 werden die Ergebnisse der...

mehr

Bundesbauministerin: Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen ist ein Erfolgsmodell

Die Arbeit des Bündnisses für bezahlbares Wohnen und Bauen zeigt Wirkung: Mit über 375.000 Baugenehmigungen sind im vergangenen Jahr so viele Wohnungen genehmigt worden, wie seit 1999 nicht mehr....

mehr

BFW begrüßt Einsetzung von Baustaatssekretär Adler im neuen Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

„Der BFW begrüßt, dass Gunther Adler als Baustaatssekretär ins Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat wechseln und die Umsetzung der im Bündnis erarbeiteten Empfehlungen fortführen...

mehr
Ausgabe 2016-1-2

Empfehlungen in die Tat umsetzen

Liebe Leserinnen, liebe Leser, das Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen hat sich seit Juli 2014 mit den Herausforderungen des Wohnungsbaus beschäftigt. Damals gingen alle Prognosen von einem...

mehr