Richtfest für das Wohnprojekt Thadenstraße in Hamburg-Altona

Rund 15 Monate nach Baubeginn haben die Projektgesellschaft Thadenstraße und der Bauverein der Elbgemeinden eG (BVE) das Richtfest für das Wohnprojekt „Thadenstraße“ in Hamburg-Altona gefeiert. Bei der Projektgesellschaft Thadenstraße handelt es sich um ein Joint-Venture aus Deutsche Immobilien AG (www.deutsche-immobilien.ag) und cds Wohnbau Hamburg GmbH.


Drei Gebäude mit insgesamt 66 Wohnungen wurden von der Projektgesellschaft Thadenstraße entwickelt. Die 2- bis 4-Zimmerwohnungen sowie die Penthouses umfassen Wohnflächen von 54 bis 179 m². Daneben entstehen für den BVE 31 Genossenschaftswohnungen, davon zehn barrierefrei. Das besondere an diesem Bauvorhaben ist, dass die Wohnungen des BVE komplett öffentlich gefördert sind.


Insgesamt entstehen vier neue Gebäude mit einer Wohnfläche von ca. 8.400 m² und 110 Tiefgaragen-Stellplätze. Alle Häuser werden begrünte Dächer haben. Die Fertigstellung der Gebäude ist für Ende November 2015 avisiert, die Fertigstellung des Gesamtprojekts inkl. Außenanlagen im Dezember 2015. Die Baupläne stammen von den Architekten und Stadtplanern Loosen, Rüschoff + Winkler.


Quentin Sharp, Vorstandsmitglied der Deutsche Immobilien AG: „Wir sind sehr zufrieden mit dem Verlauf des Bauprojektes und freuen uns, dass wir den Rohbau wie geplant vollenden konnten.“ Und Frank Gedaschko, Geschäftsführer der cds Wohnbau Hamburg GmbH fügt hinzu: „Unser Projekt ist ein gelungenes Beispiel für die Revitalisierung einer Gewerbefläche zu einem neuen innerstädtischen Wohnquartier.“


Axel Horn, Vorstandsmitglied des BVE kommentiert: „Wir freuen uns, dass wir mit dem Projekt Thadenstraße den ersten geförderten Neubau in Hamburg, der ausschließlich im 2. Förderweg errichtet wird, verwirklichen.“ Auch bei weiteren Projekten werde man das Segment des 2. Förderwegs nutzen, „um mit Mieten von 8,20 € pro m² nettokalt unseren Mitgliedern und Interessenten attraktiven Wohnraum zu angemessenen Preisen auch in innerstädtischen Lagen anbieten zu können.“

Alle drei Investoren erreichen mit dem Neubau der 97 Wohnungen, wie es heißt, einen wichtigen Beitrag zum Bündnis für Wohnen und planen und realisieren aktuell jeweils weiteren Wohnungsneubau an verschiedenen Standorten in Hamburg.

Thematisch passende Artikel:

„Thadenstraße“ in Hamburg-Altona: Wohnen statt Tanken

In der Nähe zum Wohlerspark in Hamburg-Altona entstanden drei Wohnhäuser mit 66 Mietwohnungen. wie es heißt, hat das Joint Venture aus Deutsche Immobilien AG (www.deutsche-immobilien.ag) und cds...

mehr

„Stahltwiete“: Neues Quartier für Hamburg

Richtfest für die „Stahltwiete“: Auf dem 16.000 m² großen Areal im Hamburger Stadtteil Bahrenfeld entstehen in mehreren Bauabschnitten Gebäude für Wohn- und Gewerbenutzungen. Projektpartner...

mehr

„AltOh!na – meine Mitte“ feiert Richtfest für den dritten Bauabschnitt

Instone Real Estate Development, einer der größten Wohnentwickler Deutschlands, hat jetzt in Hamburg die Fertigstellung des Rohbaus des dritten und damit letzten Bauabschnitts ihres Projekts...

mehr
04/2011 Richtfest

IBA-Projekt Open House, Hamburg

Das Open House in Wilhelmsburg, eines der Leitprojekte der Internationalen Bauausstellung IBA Hamburg, hat mit dem Richtfest am 3. März 2011 ein wichtiges Zwischenziel erreicht. Der Titel „Open...

mehr

Wohnbau GmbH feiert Richtfest von „Haus Stresemann“ in Berlin-Kreuzberg

Mit einer zünftigen Zeremonie wurde jetzt das Richtfest für das „Haus Stresemann“ in Berlin gefeiert. In Anwesenheit des Staatssekretärs für Wohnen, Sebastian Scheel, sowie von Dr. Dierk Ernst,...

mehr