Baumit: Erste deutschlandweite Zulassung für Aufdoppelung

Seit Anfang Mai 2016 verfügt Baumit (www.baumit.de) über die deutschlandweit erste und einzige bauaufsichtliche Zulassung für die Aufdoppelung bestehender WDV-Systeme mit Resolhartschaum-Dämmplatten StarTherm XS 022. Mit der Baumit OnTop XS 022 werden bereits vorhandene WDV-Systeme auf den heutigen Stand der Technik nachgerüstet. Mit der neuen Zulassung für das äußerst schlanke Dämmsystem XS 022, lässt sich eine Aufdoppelung ebenfalls durchführen, wenn für Mineralwolle oder EPS kein Platz ist.

Zur Erreichung einer Schwerentflammbarkeit des Gesamtsystems müssen nur im Altsystem die zusätzlichen Brandriegel eingefügt werden. Im Neusystem muss von der Unterkante des WDVS bis mindestens zur Höhe des 3. Brandriegels an den Gebäudeinnenecken den PanzerEckwinkel eingearbeitet werden. Das System zeichnet sich laut Hersteller durch die bekannten Vorteile der Baumit XS 022 Fassade aus:

- Sehr niedrige Wärmeleitfähigkeit: 0,022 W/(mK)

- 30 % bessere Dämmleistung als EPS 032

- Geringe Aufbauhöhe für eine schlanke Ausführung

- Im System B1

Die wichtigsten Daten der Zulassung auf einen Blick:

- Aufdoppelung nur auf bestehende EPS-Systeme

- Gesamtdicke (Alt- und Neusystem): 20 cm

- Max. Dicke StarTherm XS 022: 14 cm

- Vollflächige Verklebung des Neusystems

- Zur Erreichung einer Schwerentflammbarkeit des Gesamtsystems sind Brandriegel nur im Altsystem notwenig

Thematisch passende Artikel:

2014-12 Brandschutz

Brandbarriere schon in der Bauphase

Die immer höheren Anforderungen an den Wärmeschutz und die damit einhergehenden größeren Dämmstoffdicken, stellen die Industrie vor neue Herausforderungen. Wird von einem...

mehr
2013-11 Wohnungsbau

Doppelt wärmt besser

Die Rheinwohnungsbau bewirtschaftet in Düsseldorf, Duisburg und Meerbusch über 6000 Wohneinheiten. Im Sinne der Werterhaltung sollte die Wohnanlage an der Düsseldorfer Torfbruchstraße 39-49 auf...

mehr