Berlin bleibt nie Berlin

degewo-Kampagne 2010 gestartet

Mit dem Slogan „Berlin bleibt nie Berlin“ startete die degewo-Kampagne 2010. Nach einem erfolgreichen Auftakt im vergangenen Jahr ist die Neuauflage bis zum 7. Juni im Stadtbild, im Hörfunk und online präsent. Das Berliner Wohnungsunternehmen degewo will damit seine eigenen Aktivitäten dokumentieren: „Wir übernehmen Verantwortung für diese Stadt, indem wir konsequent den Wandel Berlins vorantreiben und uns für ein harmonisches Zusammenleben der Menschen engagieren. Wir bieten unseren Kunden nicht nur einen Platz zum Wohnen, sondern ein Umfeld zum Leben“, erklärt degewo-Vorstandsmitglied Frank...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 03/2012 Urbane Lebensqualität

Degewo denkt Gropiusstadt weiter

Wie kann und soll die Gropiusstadt 50 Jahre nach der Grundsteinlegung weiterentwickelt wer­­den? Dieser Frage hat sich die degewo, mit 4?500 von rund 18?000 Wohnungen einer der größten Vermieter...

mehr

Die Berliner Gropiusstadt wird weitergebaut: Spatenstich für 57 von insgesamt 250 neuen Wohnungen

Erstmals seit 40 Jahren entstehen in der südlichen Gropiusstadt wieder neue Wohnungen. Die von Architekt Walter Gropius geplante und nach ihm benannte Großsiedlung wird weitergebaut. Der Spatenstich...

mehr

degewo kauft 2.259 Wohnungen: Bestand im Berliner Süden hat Eigentümer gewechselt

Bereits zum 1. November hat die degewo (www.degewo.de), Berlins führendes Wohnungsunternehmen, seinen Bestand um 2.259 Wohnungen, 21 Gewerbeeinheiten und 865 Pkw-Stellplätze erweitert. Die...

mehr

degewo baut Mehrfamilienhaus zu Deutschlands erstem Eigen-Energie-Haus um

Die Zukunft des Wohnens entsteht im Berliner Stadtteil Lankwitz. An der Havensteinstraße 20/22 wird degewo (www.degewo.de) , Berlins führendes Wohnungsunternehmen, ein bestehendes Mehrfamilienhaus...

mehr

degewo baut neuerdings mit eigenem Planungsbüro mehr bezahlbare Wohnungen

Als erstes Wohnungsunternehmen in Berlin hat degewo (www.degewo.de) heute ein eigenes Planungsbüro eröffnet. Im „bauWerk“ arbeiten Architekten und Bauingenieure zusammen, stimmen sich eng mit den...

mehr