Feinstaubreduzierung

Photokatalyse zersetzt Algen und Stickoxide

Die immer stärker werdende Be­­lastung unserer Umwelt durch Stickoxide und Feinstaub kann durch Photokatalyse reduziert wer­den. Egal ob Putz, Beton, Glas, Keramik, Aluminium oder Kunststoff, photokatalytisch be­­handelte Oberflächen von Hausfassaden und Dächern reinigen sich wie von selbst. Reinigungskosten werden reduziert und Renovierungszyklen deutlich verlängert. Sämtliche organischen Schadstoffe werden vernichtet. Viren, Keime, Algen, Moose und unangenehme Gerüche werden zersetzt. Selbst Formaldehyd-Ausdünstungen werden durch die Photokatalyse vernichtet. Lästige und...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-06 Fassadenfarbe

Photokatalyse gegen Schmutz und Schadstoffe

In vielen deutschen Städten werden häufig die Grenzwerte für Stickstoffdioxid (NO2) überschritten. Einen Beitrag zur Lösung des Problems kann StoColor Photosan leisten – eine Außenfarbe, die...

mehr
Ausgabe 2014-11 Beitrag zum Umweltschutz

Dächer reinigen die Luft

Auch die Dächer von 105 neuen Wohnhäusern im niederländischen Beinum/Doesburg reinigen jetzt die Luft von Schadstoffen. Dafür sorgen 70.000 umwelt-aktive „ClimaLife“-Dachsteine von Nelskamp....

mehr
Ausgabe 2012-1-2 Baustoffe

Dach reinigt sich selbst und die Luft

Die Seniorenresidenz „Service Wohnen“ liegt am Naturschutzgebiet Borkener See. Eine begrünte und feuchte Ebe­­ne sorgt für Klimabedingungen, die für Algenwachstum ideal sind, zudem herrscht...

mehr
Ausgabe 2009-02 Dachsteine

Saubere Luft

Nelskamp produziert den ersten umwelt-aktiven Dachstein: Die „ClimaLife“-Oberfläche aus Mikrobeton enthält Titandioxid. Dieses wandelt z.B. gesund­heitsschädliche Stickoxide in ungefährliche...

mehr
Ausgabe 2011-09 Umweltverschmutzung

Pflaster mit Zukunft

Durch hohe Temperaturen und fehlende Niederschläge steigt die Belastung der Luft durch Stickoxide häufig über die zulässigen Grenzwerte. Eine Lösung zur Stickoxidreduzierung bietet F.C. Nüdling...

mehr