Verleihung des Fritz-Höger-Preises 2017: Tickets in Kürze auf www.backstein.com

Mit mehr als 600 eingereichten Projekten und großer internationaler Resonanz hat der zum vierten Mal ausgelobte Fritz-Höger-Preis 2017 für Backstein-Architektur längst seinen festen Platz unter den bedeutendsten Architekturpreisen gefunden.

Nachdem die Jury im Juli getagt hat, lädt die Initiative Bauen mit Backstein für den 6. Oktober 2017, 18 Uhr, zur Preisverleihung in das Deutsche Architektur Zentrum (Köpenicker Straße 48/49) in Berlin ein. Die Veranstaltung ist nach vorheriger Anmeldung und Ticketbestellung (Details dazu in Kürze auf www.backstein.com) für jeden zugänglich. Interessierte Architekten und Architekturfreunde sind herzlich willkommen, die Bekanntgabe der Sieger live zu erleben und im Anschluss daran gemeinsam zu feiern.

Aufgrund der hohen Qualität sowie der Vielzahl der Einreichungen hat die Jury gut 60 Nominierungen ausgesprochen. Wie bereits 2014 wird erneut ein Grand Prix vergeben. Zudem werden in Berlin weitere Projekte mit dem Fritz-Höger-Preis 2017 in Gold und Silber prämiert. Ausgezeichnet werden die besten Projekte in vier Kategorien:

• Einfamilienhaus/Doppelhaushälfte

• Wohnungsbau/Geschosswohnungsbau

• Büro- und Gewerbebauten

• Öffentliche Bauten, Freizeit und Sport

Zusätzliche Auszeichnungen werden vergeben in den Bereichen:

• Energieeffizienz

• Sanierung/Nachhaltigkeit

• Nachwuchs/Newcomer

Zudem werden weitere Projekte mit einer Special Mention ausgezeichnet. Damit würdigt die Jury vorbildliche Details, die sich im besonderen Maße hervorheben.