Bauen für München: GWG München stellt 336 Wohnungen fertig

München wächst. Umso wichtiger werden laut GWG München (www.gwg-muenchen.de) für den derzeit angespannten Wohnungsmarkt preiswerte und bezahlbare Wohnungen sowie eine nachhaltige Bestandsbewirtschaftung. Die Wohnungsgesellschaft sieht sich dabei selbst in der Pflicht, mit sozial verträglichen Mieten neuen Raum zum Wohnen in der bayerischen Landeshauptstadt  zu schaffen. Bereits in 2012 errichtete die GWG in München 461 Wohnungen, in diesem Jahr werden noch einmal 336 Mietwohnungen dazukommen. Damit investiert das Unternehmen in 2012/13 rund 170 Mio. € ohne Ansatz der Grundstückswerte.
 
Im Hasenbergl werden im Herbst 146 geförderte sowie frei finanzierte Mietwohnungen an der Grohmannstraße und der Aschenbrennerstraße bezugsfertig. Darunter eine Wohngemeinschaft für Senioren mit acht Einzelappartements. Das Konzept der Wohngemeinschaft an der Grohmannstraße sieht vor, dass sich die Bewohner gemeinsam eine Wohnung teilen, in der die individuellen Bereiche keine Wünsche offen lassen und die Gemeinschaftsräume ein zusätzliches Angebot darstellen.
 
In der Maikäfersiedlung in Berg am Laim schafft die GWG München bis Jahresende neuen Wohnraum an der Bad-Schachener-Straße mit 55 geförderten Mietwohnungen und an der Gögginger Straße mit 54 frei finanzierten Mietwohnungen. Im Herbst ist die Wiedereröffnung der Echardinger Einkehr geplant. Damit erhält der Münchner Osten sein Zentrum des sozialen, gesellschaftlichen und kulturellen Lebens zurück. Neben dem Gebäude und den Einrichtungen für die Gastronomie wird auch eine Wohnung modernisiert.
 
Im Baugebiet der GWG München im Stadtteil Sendling-Westpark entstehen derzeit 35 geförderte Wohnungen an der Fernpaßstraße. Die Mietwohnungen werden im Herbst bezogen. Im Stadtteil Au werden zudem an der Lilienstraße 30  modernisierte Wohnungen und im Zuge von Dachgeschossausbauten 6 neue Wohnungen fertig gestellt. Die Finanzierung der Mietwohnungen erfolgt jeweils nach KomPro A. An der Denninger Straße im Stadtteil Bogenhausen baut die GWG München außerdem noch 9 Mietwohnungen. Die Finanzierung erfolgt ebenfalls nach KomPro B. Zusätzlich errichtet die GWG München im Erdgeschoss des Gebäudes eine dreigruppige Kinderkrippe für 36 Kinder für die Landeshauptstadt München.

Thematisch passende Artikel:

58.600 Wohnungen: HOWOGE erhöht Bestand

Die HOWOGE (www.howoge.de) hat mit dem Stichtag 1. April ihren Bestand auf rund 58.600 Wohnungen erhöht. Zu Beginn des 2. Quartals hat das Berliner Wohnungsbauunternehmen 1.050 sanierte Wohnungen an...

mehr

VIVAWEST: 56 Wohnungen auf ehemaligem Kasernengelände

Das Quartier „4 Cubes 4 you“ auf dem Gelände der ehemaligen Kaserne Reitzenstein im Düsseldorfer Stadtteil Mörsenbroich ist fertig. VIVAWEST (www.vivawest.de) hat hier vier Gebäude mit, wie es...

mehr

Spatenstich für 119 Wohnungen an der Potsdamer Straße in Ludwigsfelde

Wirtschaftlich stark und als Wohnstandort exzellent – Ludwigsfelde ist eine Stadt im Berliner Umland mit großem Potenzial. Der Projektentwickler Laborgh hat hier jetzt mit dem Spatenstich den...

mehr

Berliner Brunnenviertel: Richtkranz für degewo-Neubau mit 128 Mietwohnungen in der Usedomer-/Wattstraße gehoben

Nur einen Steinwurf vom beliebten Volkspark Humboldthain entfernt realisiert degewo (www.degewo.de) bis Herbst 2018 ihr größtes Neubauprojekt innerhalb des Berliner SBahn-Rings. Jetzt wurde das Dach...

mehr

STADT UND LAND: Neubau von zwei Mehrfamilienhäusern in Berlin-Lichtenrade

Kürzlich wurde die Baugenehmigung für zwei neue Stadthäuser im Berliner Stadtteil Lichtenrade erteilt, sodass kurzfristig mit dem Bau begonnen werden kann. Die STADT UND LAND...

mehr