Kindergarten

Ein Boden für bewegte Zeiten

Krabbeln, rennen, toben, turnen – Bewegung ist notwendig für die kindliche Entwicklung. Genau das fördert der Bewegungskindergarten „Mobile“ im baden-württembergischen Sachsenheim. Eine weitere Besonderheit: Beim Bau der Kita wurden ausschließlich natürliche, umweltfreundliche Materialien verwendet.

Daher war ein ökologischer und zugleich robuster, pflegeleichter Bodenbelag für Architekten und Nutzer ein absolutes Muss. Fündig wurden sie bei nora systems: Die umweltgerechten, unbeschichteten Kautschuk-Bodenbeläge sind der ideale Untergrund für sicheres Spielen und Toben.

Der Bewegungskindergarten „Mobile“ mit angegliedertem Familienzentrum wurde vom Stuttgarter Architekturbüro Herrmann + Bosch Architekten geplant. Die kommunale Einrichtung bietet Platz für sieben Gruppen, in denen Kinder ab einem Jahr betreut werden.

In dem klar gegliederten, lichtdurchfluteten Holzgebäude werden schon die Flure und Erschließungswege zu erlebnisreichen Spiel- und Bewegungsflächen. Auf dem rutschfesten und dauerelastischen noraplan signa, der im Kindergarten auf rund 1500 m² verlegt ist, können die Kleinen gefahrlos rennen und toben.

Zugleich lädt der fußwarme Kautschuk-Belag zum Sitzen auf dem Boden ein. „Der Gehkomfort und die angenehme Haptik der Böden haben uns gefallen, es ist ein anderes Gehen und Laufen als auf den Linoleumbelägen, die wir in einer anderen Einrichtung eingesetzt haben“, so Simone Schäfer, Leiterin des Kinderhauses „Mobile“ und des Familienzentrums sowie pädagogische Beraterin im Rathaus.