Denkmalschutz

Alte Werte, neue Farbe

In den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts entstand in Schwerte-Ost unter der Regie des Eisenbahn-Bau­­vereins eine Siedlung mit preisgünstigen Wohnungen für Werksangehörige des benachbarten Eisenbahn-Ausbesserungswerkes: Die Kreinberg-Siedlung.

Eigentümerin der unter Denkmalschutz gestellten Häuser ist seit 2001 die Eisenbahner Wohnungsgenossenschaft (EWG). Ihr erklärtes Ziel ist es, das „Wohnen im Denkmal“ künftig als zusätzliches Marktmerkmal zu profilieren. Dazu Siegfried Dziemballa, Geschäftsführer der EWG: „Wir möchten, dass die Bewohner ein Bewusstsein dafür entwickeln, dass sie in einem besonderen Objekt wohnen.“
Zur Erhaltung und Förderung einer lebendigen und lebenswerten Siedlung hat die EWG einen deutlich sichtbaren Weg eingeschlagen und ihrem Denkmal eine Farbkur verordnet. In Abstimmung mit der Denkmalbehörde hat Annette Kamieth-Flöer mit ihrem Mülheimer Büro FarbOffice im Rahmen eines Farbleitplans Vorgaben entwickelt, um im Laufe der Sanierungsarbeiten den ur­­sprünglichen, ganzheitlichen Ge­­staltungsansatz wieder ablesbar zu machen. Um das Augenmerk auf die Hauptgebäude zu lenken, werden die Nebengebäude von den Wohngebäuden farblich abgesetzt und pro Straßenzug oder Gebäudetyp mit der gleichen Farbe versehen.

Weitere Informationen unter www.ewg-schwerte.de und www.keimfarben.de

Thematisch passende Artikel:

11/2008 denkmal 2008 in Leipzig

Baudenkmale mit Energieeffizienz

Der neue Energieausweis gilt nicht für den geschützten Bestand. Dennoch ist ein historischer Bau am Markt kaum zu platzieren, wenn die Energiekosten den Mietzins weit übersteigen. Das Deutsche...

mehr
09/2009 Raphaelhöfe Soers in Aachen

Vom Kloster zum Wohnquartier

In Aachen-Laurensberg am Fuße des Lou­s­berg entsteht mit den Raphaelhöfen Soers ab Herbst 2009 ein Gebäudeensemble mit 65 Wohnungen und Stadthäusern (8520 m² Wohnfläche) hinter...

mehr

Deutsche Wohnen mit dem Deutschen Bauherrenpreis ausgezeichnet

Am 10. November 2015 wurde die Deutsche Wohnen vom GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen, dem Bund Deutscher Architekten BDA und dem Deutschen Städtetag mit einem Deutschen...

mehr

Deutsche Wohnen saniert UNESCO-Siedlung in Siemensstadt

Die Deutsche Wohnen hat die Sanierung der Ringsiedlung Siemensstadt im Mai 2014 erfolgreich abgeschlossen. Um die Einzigartigkeit der Siedlung in Berlin-Charlottenburg zu bewahren und sie modernen...

mehr

Nassauische Heimstätte: Sanierung in der Heimatsiedlung beginnt

Erbaut in den Jahren zwischen 1927 und 1930 ist die Heimatsiedlung ein Zeugnis der Aufbruchstimmung des Neuen Frankfurt unter dem damaligen Stadtbaurat Ernst May. Das Kulturdenkmal steht unter...

mehr