Interview mit Vertriebsvorstand Martin Herrmann

innogy SE: Eine Solaranlage lohnt sich gerade jetzt

Vertriebsvorstand Martin Herrmann.
Foto: innogy SE

Vertriebsvorstand Martin Herrmann.
Foto: innogy SE
Herr Herrmann, lohnt sich eine Photovoltaikanlage überhaupt noch angesichts der stark gesunken Einspeisevergütungen?

Martin Herrmann: Definitiv ja. Angesichts der aktuell niedrigen Zinsen ist die Investition in eine PV-Anlage sogar sehr attraktiv. Schon die Hälfte der Käufer kombiniert sie sofort mit einem Batteriespeicher. Man kann dann mehr Strom vom eigenen Dach selbst im Haushalt nutzen als bei einer Anlage ohne Speicher. Das ist der perfekte Klimaschutz.

Aber solche Anlagen sind doch teuer?

Martin Herrmann: PV-Anlagen und Batteriespeicher sind in den vergangenen Jahren deutlich günstiger geworden. Die Rohstoffpreise ziehen aber wieder an. Ich empfehle, jetzt einzusteigen. Besonders interessant sind Solaranlagen übrigens für alle, die mit dem Gedanken spielen, sich ein Elektroauto anzuschaffen. Dann kann man ganz umweltfreundlich den eigenen Sonnenstrom auf die Straße bringen.

Wie funktioniert die neue SolarCloud von innogy?

Martin Herrmann: Die Sonne scheint ausgerechnet mittags am intensivsten, wenn der Stromverbrauch im Haus am geringsten ist. Mit Batteriespeichern kann man den eigenen Solarstrom abends nutzen, so dass man weniger Strom dazu kaufen muss. Nur, in den dunkleren Wintermonaten produzieren PV-Anlagen an manchen Tagen wenig bis gar keinen Solarstrom. Genau hier springt die SolarCloud ein: Sonnenenergie im Sommer kann damit das ganze Jahr genutzt werden. Der nicht verbrauchte Solarstrom wird automatisch in der innogy SolarCloud gespeichert und kann bei zu wenig Sonne jederzeit genutzt werden.

Warum sollten Kunden Photovoltaikanlagen bei innogy kaufen?

Martin Herrmann: Wir haben international viel Erfahrung auf diesem Gebiet: Für Geschäftskunden baut innogy Großanlagen in der ganzen Welt. Auch im Privatkundengeschäft gehören wir zu den führenden Verkäufern in Deutschland. Wir wissen also, worauf es ankommt.

Weitere Infos zum Angebot unter www.innogy.com

Thematisch passende Artikel:

06/2015 Energiemanagementsystem

Wasserspeicher speichern Sonne

Wasser mit Sonnenstrom erwärmen? Diesem Thema geht RWE Effizienz nach: Das Energiemanagementsystem easyOptimize wird mit Solaranlagen kombiniert. Denn viele Betreiber von PV-Anlagen möchten den auf...

mehr
09/2016

Die Macht des Schwarms

In Deutschland sind mehr als 1,5 Mio. PV-Anlagen installiert. Die Verbraucher möchten ihren eigenen Strom erzeugen – sei es aus finanziellen oder aus ideellen Gründen. Doch die Energieerzeugung...

mehr
1-2/2014 Haus steuert Sonnenstrom und spricht mit dem Stromspeicher

Home, smart home

Das intelligente Zuhause ist auf dem Vormarsch. Von der Heizungssteuerung bis zur Vernetzung der Waschmaschine – immer mehr Hausbesitzer und Mieter rüsten die eigenen vier Wände mit...

mehr
04/2010 Photovoltaikbetreiber in Bad Homburg

Energie durch Sonnenkraft

Mit neun hochmodernen Anlagen zur Gewinnung von Sonnenenergie hat die Hochtaunusbau in Bad Homburg die Weichen in Richtung umweltfreundliche und regenerative Energiegewinnung gestellt. Ein Viertel des...

mehr

Größere Vielfalt bei Geräten und Funktionen: Homematic IP und innogy SmartHome vertiefen Zusammenarbeit

Die eigenen Angaben zufolge führenden SmartHome-Anbieter eQ-3 (www.eq-3.de) und innogy (www.innogy.com) heben ihre langjährige Zusammenarbeit auf eine neue Stufe: Sie werden künftig einen...

mehr