Digitalisierung schafft effizientere Prozesse: Gewobag vergibt Großauftrag an BRUNATA-METRONA

Die Berliner Gewobag ED Energie- und Dienstleistungsgesellschaft mbH hat BRUNATA – METRONA (www.brunata-metrona.de) mit der Implementierung digitaler Messlösungen an einem großen Wohnungsbestand der Gewobag beauftragt. Der Messdienstleister wird rund 38.000 Wohn- und Gewerbeeinheiten der Berliner Wohnungsbaugesellschaft Gewobag mit modernsten Messsystemen ausstatten. Anfang 2019 beginnt die Umrüstung auf die neue Gerätetechnik.

Die Gewobag ED als Auftraggeberin ist eine 100%ige Tochter der Gewobag Wohnungsbau-Aktiengesellschaft Berlin. Mit rund 62.000 Wohnungen im eigenen Bestand gehört die Gewobag zu den größten Wohnungsbaugesellschaften im Eigentum des Landes Berlin. Fast 40.000 Wohnungen der ausgeschriebenen 56.000 Einheiten wird BRUNATA-METRONA mit etwa 325.000 Mess- und Erfassungsgeräten ausstatten. Bei den Geräten handelt es sich um digitale Mess- und Erfassungsgeräte inklusive der dazugehörigen Funk-Infrastruktur, mit der die Messwerte per Fernübertragung übermittelt werden.

Zukunftsweisende Lösungen für den Gebäudebetrieb

Die neue Gerätetechnik und die digitale Prozesslandschaft ermöglichen es der Gewobag, ihre Liegenschaften künftig effizienter zu betreiben und zugleich den Grundstein für neue Mehrwertdienste im Interesse der Mieter zu legen. Die von BRUNATA-METRONA gelieferte Technik garantiert eine automatische Erfassung und Verarbeitung der Verbrauchsdaten für eine schnelle und rechtssichere Betriebskostenabrechnung. Zudem bietet sie den Mietern deutlich mehr Komfort, da die Wohnungen für die Ablesung nicht mehr betreten werden müssen.

Dem Vergabeverfahren war ein mehrstufiger Wettbewerbsdialog vorgeschaltet. Dabei mussten für die Anforderungen der Gewobag wie Prozessdigitalisierung, Geräteinteroperabilität und OMS-Konformität schlüssige Konzepte entwickelt werden. BRUNATA-METRONA konnte mit seinem innovativen und zukunftsorientierten Produktportfolio überzeugen. Zudem verfügt das Unternehmen über bereits gefestigte digitale Montage- und Ableseprozesse. Das perfekte Zusammenspiel von Datenmanagement und den Geschäftsprozessen der Gewobag war letztlich ausschlaggebend für den Zuschlag an BRUNATA-METRONA. Um eng und systemgestützt zusammenzuarbeiten, werden die beiden Partner eine Anbindung über Webservices entwickeln.

„BRUNATA-METRONA hat gezeigt, dass sie die Herausforderungen der Digitalisierung in der Wohnungswirtschaft genau versteht und ausgezeichnete Lösungen dafür bietet“, so Jens Goldmund, Geschäftsführer des Auftraggebers Gewobag ED.

Thematisch passende Artikel:

04/2012 Energiekosten

6% Energieeinsparung

Ab sofort können Brunata-Metrona-Kunden ihren steigenden Energie- und damit Betriebs-kosten wirksam gegensteuern. Mit dem neuen Energiesparprozessor Metrona Control können bei den meisten...

mehr

Neuer Geschäftsführer bei BRUNATA-METRONA Hürth

Norbert Rolf ist neuer kaufmännischer Geschäftsführer beim Messdienstleister BRUNATA-METRONA Hürth. Er verantwortet die Bereiche Abrechnungsservice, Finanzen (einschließlich Recht, Controlling...

mehr

Digitalisierte Energieversorgung: BRUNATA-METRONA unterstützt Energiewende

Mit einer hochkarätig besetzten Auftaktveranstaltung startete kürzlich das 22-Mio.-Euro-Projekt „Zwickauer Energiewende demonstrieren – ZED“. Vertreter aus Politik, Forschung und Wirtschaft waren...

mehr

Fernwärmeversorgung in Wolfsburg: BRUNATA-METRONA und Energieversorger LSW digitalisieren die Verbrauchserfassung

Der Wolfsburger Energieversorger LSW und BRUNATA-METRONA Hürth (www.brunata-metrona.de) haben Ende Oktober 2018 einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Unter dem Projekttitel „Vision 2026“ sollen...

mehr
1-2/2011 Brandschutz

Dauerthema Rauchmelder

Ein im wahrsten Sinne des Wortes „brennendes“ Thema hat das ARD Magazin „Ratgeber Technik“ aufgegriffen und Rauchmelder unterschiedlicher Preisklassen auf deren Zuverlässigkeit getestet. Das...

mehr