Wohnungsgenossenschaften haben die treuesten Mieter

58 % aller Mieter von Wohnungsgenossenschaften würden bestimmt wieder bei ihrer Genossenschaft mieten. Dies ist ein Ergebnis des Servicemonitors Wohnen, den das Hamburger Beratungsunternehmen Analyse & Konzepte (www.analyse-konzepte.de ) im zweijährlichen Rhythmus erstellt. Die repräsentative Studie untersucht, wie zufrieden die Mieter in Deutschland mit den Leistungen ihrer Vermieter sind. Weit weniger hoch ist demnach die Bereitschaft, erneut bei privaten Wohnungsunternehmen oder einer Verwaltungsgesellschaft zu mieten. Dies würden mit Bestimmtheit nur 29 % aller Befragten tun.

Im Vergleich zu 2010 konnten allein die Genossenschaften ihre Mieterbindung steigern, und zwar um 6 Prozentpunkte. Bei allen anderen Vermietertypen ist die Bereitschaft zurückgegangen, beim selben Unternehmen noch einmal zu mieten. Am stärksten betrifft dieser Rückgang die Verwaltungsgesellschaften. Sie haben in der Frage nach der „Wiedermietbereitschaft“ seit 2010 6 Prozentpunkte an Zustimmung eingebüßt. „Die Treue zu den Genossenschaften liegt nur zum Teil im Service begründet“, erklärt Bettina Harms, Geschäftsführerin von Analyse & Konzepte. „Auch die Wohnsituation und die Kosten spielen hier eine Rolle. Außerdem beobachten wir generell eine Renaissance der genossenschaftlichen Idee.“

Allgemein hat sich die Zufriedenheit der Mieter in Deutschland seit 2010 nicht wesentlich verändert. 21 % sind vollkommen zufrieden (2010: 21 %), 27 % sind sehr zufrieden (2010: 26 %) und 36 Prozent sind zufrieden (2010: 38 %). Als unzufrieden mit ihrem Vermieter bezeichnen sich lediglich 5 % der Befragten (2010: 5 %). „Diese Ergebnisse des Servicemonitors Wohnen machen deutlich, dass die Wohnungswirtschaft insgesamt hinsichtlich der Kundenorientierung auf dem richtigen Weg ist. Bei genauem Hinsehen ergeben sich aber Punkte, an denen der Service noch besser werden kann. Denn nur aus vollkommen zufriedenen Mietern werden auch langjährige Mieter“, erläutert Bettina Harms.

Über den Servicemonitor Wohnen: Analyse & Konzepte hat im Servicemonitor Wohnen zum dritten Mal seit 2008 rund 1000 Mieter in telefonischen Interviews zu ihrer Zufriedenheit mit den Leistungen ihres Vermieters befragt. Die repräsentative Bestandsaufnahme bezieht sich auf ganz Deutschland. Befragt wurden Mieterinnen und Mieter aller deutschen Groß- und Mittelstädte. Ziel war es auch, die Leistungen unterschiedlicher Vermietergruppen zu vergleichen. 

Thematisch passende Artikel:

2013-1-2 Nicht nur Service, sondern auch Wohnsituation und Kosten spielen eine Rolle

Wohnungsgenossenschaften haben die treuesten Mieter

58?% aller Mieter von Wohnungsgenossenschaften würden bestimmt wieder bei ihrer Genossenschaft mieten. Dies ist ein Ergebnis des Servicemonitors Wohnen, den das Hamburger Beratungsunternehmen Analyse...

mehr
Private Wohnungsunternehmen

Zufriedenheit der Mieter sinkt

Mieter von privaten Wohnungsunternehmen sind mit der Leistung ihres Vermieters im Allgemeinen weniger zufrieden als Mieter anderer Vermietertypen. Dies ergibt sich aus dem Servicemonitor Wohnen, einer...

mehr

Servicemonitor Wohnen 2016: Mieter in Deutschland sind zufrieden

91 % aller Mieter in Deutschland sind mindestens zufrieden mit den Leistungen ihres Vermieters. Damit hat sich dieser Wert im Vergleich zu den Vorjahren deutlich gesteigert. 2014 lag er noch bei 84 %....

mehr

Baustaatssekretär Adler: „Wohnungsgenossenschaften leisten unverzichtbaren Beitrag für bezahlbares Wohnen“

Wohnungsgenossenschaften sind für Länder und Kommunen bei der sozialen Wohnraumförderung ein wichtiger Partner. Zu diesem Ergebnis kommt das Bundesbauministerium bei seiner Bilanzveranstaltung...

mehr
2010-7/8 Genossenschaftspreis Wohnen 2010

Zukunft im Quartier

Wohnungsgenossenschaften sind aufgerufen, sich am zweiten Genossenschaftspreis Wohnen zu beteiligen. „Wir freuen uns besonders darüber, dass Bundesbauminister Dr. Peter Ramsauer die Schirmherrschaft...

mehr