Vier Knauf-Marken unter einer Decke

Knauf (www.knauf-deutschland.de) gilt als Spezialist für Decken-Systeme. Jetzt hat das Baustoff-Unternehmen seine Kräfte in diesem Bereich gebündelt. Für die vier Marken Gips, AMF, Heradesign und Danoline können Planer und Architekten ab sofort auf ein Beraterteam zurückgreifen.

Bei der Planung von Deckensystemen müsse eine Reihe anspruchsvoller Planungsparameter berücksichtigt werden, heißt es. Bereits 2011 hat Knauf mit seinen Partnerunternehmen Gips und AMF deshalb das Kompetenzfeld Decke gegründet. Auf diese Weise stellt die Gruppe eigenen Angaben zufolge den führenden Architekturbüros für komplexe Aufgabenstellungen adäquate Ansprechpartner zur Seite. Mit Heradesign und Knauf sind nun zwei weitere Knauf-Marken hinzugekommen.

Das neue Knauf-Team unterstützt Architekten bei der Auswahl und bei der Planung komplexer Systeme. Die Mitarbeiter sind selbst Architek­ten mit langjähriger Berufserfahrung. Sie kennen also die Anforderungen ihrer Zielgruppe und unterstützen diese während des Planungsprozesses.

Gerade bei Decken-Systemen bestehe die Hauptaufgabe des Planers darin, die gestalterischen Ansprüche und die Erfüllung bauphysikalischer Anforderungen auf optimale Weise zu lösen. „Unsere Berater zeigen für jede Aufgabenstellung die aus funktionaler und gestalterischer Sicht jeweils beste Lösung auf, ohne dabei eine Vorfestlegung auf ein bestimmtes System vorzunehmen“, erklärt Oliver Fröhlich, Vertriebsdirektor Trockenbau der Knauf Gips KG. Im Mittelpunkt der Beratung stehe also zunächst die Lösung, erst dann erfolge der Vorschlag des dafür am besten geeigneten Systems.

Thematisch passende Artikel:

Christoph Dorn führt Knauf Gruppe

Christoph Dorn hat mit Wirkung zum 1. Mai die Verantwortung für die Geschäfte der Knauf Gruppe Deutschland/Schweiz (www.knauf.de) übernommen. Bereits seit 1. Juli 2012 gehört er der...

mehr
2013-04 Baubiologisch unbedenklich und vollständig recycelbar

Mit Gips nachhaltig bauen

Der Gipsfaserwerkstoff GIFAtec von Knauf Integral wird aus Natur- und REA-Gips, Zellulosefasern aus Altpapier und Wasser unter hohem Druck zu formstabilen Platten verpresst. Die extrem hohe...

mehr
2016-7-8 Gipsfaserplatte

„1 Mann“ für alle Fälle

„Vidiwall 1 Mann“, so heißt eine neue Gipsfaserplatte von Knauf. Laut Herstellerangaben eignet sich die Platte ideal zum Ausbau in schwer zugänglichen Bereichen und für die...

mehr