PATRIZIA wächst zweistellig: Internationales Geschäft als Wachstumstreiber

Die PATRIZIA (www.patrizia.ag) hat 2014 ihre Position als führendes vollstufiges Immobilien-Investmenthaus in Europa gefestigt und ist zweistellig gewachsen. „Unsere internationale Ausrichtung entwickelt sich immer mehr zum Wachstumstreiber des gesamten Unternehmens. Zudem genießen wir heute mehr denn je das Vertrauen institutioneller Anleger“, erläutert Vorstandschef Wolfgang Egger.

So setzen mittlerweile rund 180 Versicherungen, Altersvorsorgeeinrichtungen, Staatsfonds und Sparkassen aus dem In- und Ausland auf PATRIZIA, wenn es um erfolgreiche Immobilieninvestments in Europa geht. Allein im vergangenen Jahr konnten hier rund 1,5 Mrd. €  Eigenkapital eingeworben werden. „Unsere Kunden profitieren von attraktiven Renditen auf Immobilien. Die über uns getätigten Immobilieninvestments tragen dazu bei, die Auswirkungen der anhaltenden Niedrigzinsen zu begrenzen und stellen damit eine entscheidende Rolle bei der Sicherung der Altersvorsorge vieler Menschen dar.“

Im Fokus stand 2014 vor allem das internationale Geschäft. Mehr als 50 % der Wohn- und Gewerbeimmobilieninvestments in Höhe von insgesamt mehr als 3,4 Mrd. € wurde im europäischen Ausland getätigt. So erwarb PATRIZIA allein im wichtigen Markt Großbritannien Immobilien im Wert von rund 900 Mio. € und erhöhte sein betreutes Immobilienvermögen dort auf 1,2 Mrd. €.

Im zweitwichtigsten Auslandsmarkt Skandinavien beläuft sich das betreute Immobilienvermögen mittlerweile auf 830 Mio. €. Daneben wurden neue Tochtergesellschaften in Finnland und den Niederlanden gegründet, um noch unabhängiger vom deutschen Immobilienmarkt Chancen nutzen zu können. In den Niederlanden gelang mit der Übernahme eines Portfolios mit rund 5.500 Wohnungen für rund 580 Mio. € sogar die größte Transaktion auf dem dortigen Markt. 

Das operative Ergebnis vor Steuern als wesentliche Steuerungsgröße im Konzern erhöhte sich im Geschäftsjahr 2014 gegenüber dem Vorjahr um 31,7 % auf 50,2 Mio. €. „Das erreichte operative Ergebnis entspricht unserer ausgegebenen Prognose und kann uns sehr zufrieden stellen“, sagt Egger. 72 % des Ergebnisses resultieren dabei aus dem Geschäft mit wiederkehrenden und somit stabil kalkulierbaren Immobilien-Dienstleistungen.

Auch alle anderen für 2014 gesetzten Ziele wurden erreicht. Das vor allem als Co-Investor und Portfoliomanager von PATRIZIA verwaltete Immobilienvermögen erhöhte sich im vergangenen Geschäftsjahr um 24 % auf 14,6 Mrd. €, wobei mittlerweile mehr als die Hälfte auf Gewerbeimmobilien entfällt. Die Eigenkapitalquote erhöhte sich von 41,9 auf 55,3 %.

Auch die Zahl der Mitarbeiter wuchs um mehr als 11 % auf 792 Beschäftigte. Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, den um 23,6 % auf 111,2 Mio. Euro gesteigerten Bilanzgewinn vollständig auf neue Rechnung vorzutragen. Anstelle einer Bardividende sollen Aktionäre über eine Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln wie in den vergangenen Jahren neue Aktien im Verhältnis 10:1 erhalten.

Für das laufende Jahr geht das Unternehmen von einer Steigerung des operativen Ergebnisses um etwa 10 % aus und wird diesen Wert zur Jahresmitte weiter konkretisieren. Dabei soll der Anteil des stabilen Dienstleistungsgeschäfts mit wiederkehrenden und somit stabil kalkulierbaren Erlösen weiter auf 80 % gesteigert werden. Zusätzliche Impulse werden dabei auch aus der Auflage von geschlossenen Immobilienfonds für Privatanleger erwartet.

Aufgrund des seitens der institutionellen Investoren bereits in PATRIZIA gesteckten Vertrauens rechnet das Unternehmen für das laufende Jahr mit einem weiteren Anstieg des Immobilienvermögens auf rund 17 Mrd. €. Mitte Februar wurde bereits ein Supermarkt-Portfolio über 286 Mio. € erworben. 

Thematisch passende Artikel:

Immobilienspezialist PATRIZIA erreicht alle wesentlichen für 2014 gesetzten Ziele

Das börsennotierte Augsburger Immobilien-Investmenthaus PATRIZIA (www.patrizia.ag) hat im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2014 seine wesentlichen Ziele erreicht. „Das für 2014 in Aussicht gestellte...

mehr

PATRIZIA übernimmt Immobilienfonds mit über 14.000 Wohnungen

Das börsennotierte Augsburger Immobilien-Investmenthaus PATRIZIA (www.patrizia.ag) hat einen skandinavischen Immobilienfonds mit über 14.000 Wohnungen übernommen. Davon befinden sich über 13.500...

mehr

PATRIZIA blickt auf ein erfolgreiches Quartal zurück

Das börsennotierte Augsburger Immobilienunternehmen PATRIZIA (www.patrizia.ag) hat im zweiten Quartal 2013 die Zahl ihrer Co-Investments deutlich erhöht und ist auf ihrem Weg zum führenden...

mehr
2010-11 2. Europäischer Wohnungsmarktbericht

Verknappung von Wohnraum nimmt zu

Europäische Wohnimmobilien werden in den kommenden fünf Jahren eine mit dem Büro-, Einzelhandels- und Logistiksegment vergleichbar attraktive Performance zeigen. Für Mietwohnungen wird zwischen...

mehr

Patrizia: Ein neues Quartier für München

Patrizia Immobilien (www.patrizia.ag) erwarb an der Hofmannstraße im Münchner Stadtteil Obersendling ein 65000 m² großes Grundstück von Siemens Real Estate. Das Areal wird bislang vor allem...

mehr