BID: Energiewende erfordert neuen Anlauf bei der energetischen Gebäudesanierung

Bei der Energiewende erwartet die BID Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft Deutschland (www.bid.info) von Bundesenergieminister Sigmar Gabriel einen stärkeren Fokus auf die energetische Gebäudesanierung. „Ein abgestimmtes Programm für die energetische Erneuerung des Gebäudebestands ist dringend erforderlich“, sagt Andreas Mattner, Vorsitzender der BID Bundesarbeitsgemeinschaft und Präsident des ZIA.Klimaschutz brauche ambitionierte und verlässliche staatliche Förderung und keine weitere Verschärfung im Ordnungsrecht. „Eigentümer, Mieter und öffentliche Hand müssen jetzt an einem Strang ziehen und jeder seinen Teil dazu beitragen, damit die Energiewende nicht auf der Strecke bleibt.“

Aus Sicht der Immobilienwirtschaft ist ein geeigneter Instrumentenmix aus dem CO2-Gebäudesanierungsprogramm, steuerlichen Anreizen, Anpassungen im Mietrecht und angemessenen Fördermitteln notwendig, um die für den Gebäudebereich formulierten Klimaschutzziele zu erreichen. „Wir brauchen mehr Breitenwirkung im Bestand statt einzelner Leuchttürme“, so Mattner. Wohn- und Nichtwohngebäude müssten zur Erreichung der Ziele gleichermaßen berücksichtigt werden. Ausgebaut werden müssten auch unabhängige und technisch wie ökonomisch gleichermaßen kompetente Beratungsdienstleistungen, die Eigentümern und Mietern dabei helfen, die Einsparpotenziale zu erkennen und zu nutzen.  

Thematisch passende Artikel:

Nach der Bundestagswahl: BID fordert stabile Verhältnisse

Die BID Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft Deutschland ( www.bid.info ) fordert die Parteien auf, bei den anstehenden Koalitionsverhandlungen auf eine pragmatische Politik im Sinne der...

mehr

BID fordert stärkeren Quartiersbezug in der energetischen Aufwertung der Städte

In der öffentlichen Wahrnehmung wird die Bewältigung der Energie- und Klimawende vorrangig im Bereich der Strompolitik angesiedelt, während der für die Erreichung der Ziele unerlässliche...

mehr

ZIA begrüßt neuen Anlauf zur energetischen Gebäudesanierung

Laut Medienberichten kündigt Kanzleramtschef Peter Altmaier für die nächste Legislaturperiode an, die energetische Gebäudesanierung steuerlich zu fördern. Nach den Regierungswechseln in...

mehr

Immobilienwirtschaft fordert Energietisch mit Bundesregierung

Die BID Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft Deutschland fordert einen Energietisch im Rahmen des im Koalitionsvertrag geplanten Energierates, um das energetische Potenzial im...

mehr

Steuererleichterung liegt auf Eis: BID ist sauer auf Koalition

Die geplante Steuererleichterung für die energetische Sanierung von Gebäuden wurde von der Koalition gekippt. Die BID Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft Deutschland (www.bid.info)...

mehr