Wissenschaft für Planung und Baupraxis

Sie interessieren sich für Innovationen im Hochbau? Sie forschen in Architektur oder Ingenieurwesen oder setzen Experimentalbauten/innovative Bauvorhaben um? Lesen Sie hier, wie Ihre Forschungsidee als Einzelvorhaben oder im Verbund von einer Förderung durch Zukunft Bau profitieren kann.

Die Zukunft Bau Forschungsförderung bietet eine Plattform, um innovative Ansätze zu konzipieren, zu erproben und zu vermitteln. Zugleich bildet die Forschungsförderung ein wichtiges Forum, um die Zukunft des Bauens in der Fachöffentlichkeit zu diskutieren.

Mit der Förderrichtlinie und dem Förderaufruf 2019 wird erstmals die Möglichkeit geschaffen, Projekte in der gesamten Bandbreite von der Grundlagenforschung bis zur Entwicklung neuartiger Produkte zu fördern. Das Fördersystem ist dabei modular aufgebaut und bietet je nach Forschungskategorie, Beteiligten und Verwendung der Ergebnisse Zuschüsse in unterschiedlicher Höhe für die Durchführung von Projekten. Damit soll insbesondere eine enge Zusammenarbeit zwischen Hochschulen, Forschungseinrichtungen und planenden, gewerblichen oder industriellen Partnern, vor allem auch kleinen und mittelstän­dischen Unternehmen (KMU) gestärkt werden.

Voraussetzung für eine Förderung ist ein erhebliches Bundesinteresse. Dieses besteht an allen Forschungsschwerpunkten und -themen, die entscheidende Beiträge für Innovationen im Bereich des Bauwesens, der Bauwirtschaft und der Architektur erwarten lassen. Die jährlichen Förderaufrufe präzisieren diese Themenfelder, so wird im Förderaufruf 2019 u. a. die Implementierung digitaler Methoden als ein Schwerpunkt im Themenfeld „Entwicklung der gesamten Prozesskette Bau“ genannt sein. Darüber hinaus ist das Forschungsprogramm für weitere Forschungsschwerpunkte und -themen explizit offen.

Die neue Förderrunde startet am 15. Juli 2019. Die Forschungsförderung Zukunft Bau lädt alle Akteurinnen und Akteure aus Bauforschung und -praxis dazu ein, gemeinsam Ideen zu formulieren, Projekte zu konzipieren und Förderanträge einzureichen.

Die Einreichfrist läuft bis zum 15. Oktober 2019. Auf der Website www.zukunftbau.de stehen in diesem Zeitraum alle nötigen Informationen und Dokumente zur Verfügung. Darüber hinaus hat das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung ein Beratungstelefon unter der Nummer 0228 / 994 011 616 eingerichtet.

Von der Förderung ausgeschlossen sind bereits begonnene Vorhaben, Vorhaben, deren Gesamtfinanzierung nicht gesichert ist, reine Investitionsvorhaben (insbesondere reine Bauvorhaben ohne Forschungsanteil), Vorhaben zur Erfüllung gesetzlicher Pflichtaufgaben sowie nicht vorhabenbezogene Anträge (z. B. Anträge auf institutionelle Förderung).

Forschungsergebnisse nutzen

Ein zentrales Anliegen von Zukunft Bau ist der Transfer von Forschungsergebnissen in die Praxis und damit die Stärkung der Innovationskraft des Bauwesens. Verbindlicher Bestandteil jedes geförderten Projekts ist die Erstellung eines Forschungsberichts, der nach Projektabschluss der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt wird. Je nach Forschungskategorie bietet Zukunft Bau darüber hinaus zahlreiche weitere Formate zur Verbreitung Ihrer Forschungsergebnisse an. Informieren Sie sich auf www.zukunftbau.de über die Möglichkeiten!

Dr. Arnd Rose, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung, Referat II 3 - Forschung im Bauwesen

Themenfelder


–    Entwicklung der gesamten Prozesskette Bau
–    Ressourcen und Herausforderungen des demografischen Wandels
–    Mehrwert von Architektur und baukultureller Praxis
–    Umgang mit dem Gebäudebestand
–    Senkung von Bau- und Lebenszykluskosten
–    Entwicklung neuer Materialien und Techniken vor dem Hintergrund der Kreislaufwirtschaft
–    Etablierung klima- und umweltfreundlicher Bauweisen

x

Thematisch passende Artikel:

Projekte für das Bauen von morgen gesucht: BMI und BBSR fördern Forschungs- und Entwicklungsvorhaben

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) starteten jetzt die Förderrunde des neu zugeschnittenen...

mehr
Ausgabe 2013-9

Fördermittel für die Bauforschung: Zukunft Bau startet Antragsrunde 2013

Die Forschungsinitiative Zukunft Bau fördert auch in diesem Jahr Forschungsprojekte aus dem Bereich des Bauwesens. Die nächste Frist für einzureichende Forschungsanträge ist der 31. Oktober 2013....

mehr
10 Jahre Forschungsinitiative

Am Puls der Bauforschung

Wie und wo finden Sie nützliches Wissen und neue Erkenntnisse aus der Bauforschung? Wie und wo informiert die Forschungsinitiative Zukunft Bau über Forschungsvorhaben und wie vernetzt sie...

mehr

Ideen für die Gebäude von morgen: Neue Website der Forschungsinitiative Zukunft Bau geht online

Bundesumwelt- und Bauministerin Dr. Renate Hendricks hat auf der Baufachmesse Bautec in Berlin den neuen Internetauftritt der Forschungsinitiative Zukunft Bau gestartet. Die Plattform...

mehr
Ausgabe 2016-12 Baustoffe

Arbeitshilfe zum schadstoffarmen Bauen

Was sind schadstoffarme Bauprodukte und woran erkennt man sie? Welche Baustoffe und Bauprodukte sind hinsichtlich ihrer Umweltwirkungen problematisch und wie geht man am besten mit ihnen um? Antworten...

mehr