Für Dachziegel

Sturmsicherung

Seit Anfang 2007 gilt eine neue Windzonenkarte, die aus der Verschärfung der Windlastnorm DIN 1055-4 resultiert. Während die Umsetzung der DIN in neue Fachregeln des Dachdeckerhandwerks noch intensiv diskutiert wird, gelten bereits jetzt die neuen Windlastzonen. Darüber hinaus beschäftigen die vermehrten Sturmschäden mittlerweile auch die Versicherungswirtschaft. In der 16-seitigen Broschüre „Die perfekte Sturmsicherung für Dachziegel“ zeigt Koramic die Veränderungen auf, die für die Dachbranche aus der neuen DIN erwachsen. Das Unternehmen bietet als einziger Dachziegler der Branche mit der...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 07/2009 Befestigungssysteme

Fest geklammert

Bei Dachneigungen von mehr als 65° muss jeder Dachziegel befestigt werden, so schreibt es die Fachregel des Dachdeckerhandwerks vor. Bei einer Sicherung mit Sturmfix von Koramic reicht es jedoch,...

mehr
Ausgabe 5/2008 Sturmerprobter Sanierungsziegel

Stark

Koramic präsentiert den Alegra 12 mit neuen technischen Details. Die neue Sturmsicherung empfiehlt sich bei extremen Einsätzen selbst in windreichen Regionen Deutschlands. Der auf die Systemklammer...

mehr
Ausgabe 11/2014 Sturmsicherung

Eindecken, sichern, fest!

Der Dachstick von Nelskamp ist die neue Art der Sturmsicherung, einsetzbar ohne zusätzliche Windlast-Berechnung. Bereits im Werk wird er am Dachziegel vormontiert, zur Verlegung ist somit kein...

mehr
Sonderteil Dach

Aufwertung durch Ziegeldächer: Reihenhaus statt Plattenbau

Die Bevölkerung der Kernstadt von Frankenberg verringerte sich seit der Wende von 16.000 auf gut 10.000 Einwohner, eine Entwicklung die insbesondere in den neuen Bundesländern vielerorts zu beklagen...

mehr
Sturmsicherung

Kostenvorteil durch höhere Verlegegeschwindigkeit

Schomberg setzte den Dachstick erstmalig für die Neueindeckung von acht Mehrfamilienhäusern mit insgesamt knapp 2.000 m² Dachfläche ein. Durch die schnellere Verlegung der neuartigen...

mehr