Solarstrom vom grünen Flachdach - warum nicht?

Flachdächer erlauben vielfältige Zusatznutzen. Das sollte bei der Planung nicht vernachlässigt werden. Wenn der Aufbau stimmt, das Dach also sicher abgedichtet und effizient gedämmt ist, dann ist eine Begrünung oder eine Photovoltaikanlage immer ein Gewinn.

Ein Flachdach muss viel aushalten. Das muss ein Dachsystem aus dauerhafter Abdichtung und effizienter Dämmung leisten. Was aber oberhalb der Abdichtungsoberlage passiert, ist gewinnbringende Kür: der Kinderspielplatz auf dem Schulhaus, die Dachgärten auf der Wohnanlage, das Dachbiotop zum Artenschutz auf dem Verwaltungsgebäude oder eine Photovoltaikanlage (PV) auf der Sporthalle.

Möglichkeiten, Flächenversiegelung auszugleichen und dabei einen Zusatznutzen zu erzielen, oder bereits versiegelte Flächen für die Gewinnung erneuerbarer Energien einzusetzen, gibt es viele und sie helfen Mensch und Natur. Ungenutzte Dachflächen sind zumindest in dicht bebauten innerstädtischen Bereichen kaum mehr zeitgemäß. Statik und Fantasie schaffen die Voraussetzungen für die unterschiedlichsten Dachplanungen, individuelle Dachsysteme sichern eine dauerhafte Funktion.

Alles im System, alles aus einer Hand

Gründächer und PV-Anlagen sind langfristige Nutzungen. Dachabdichtung und Wärmedämmung müssen hochwertig sein, damit sie während der gesamten Nutzungsdauer sicher sind. Es lohnt sich, für langfristig wertvollen Immobilienbestand und höhere Lebensqualität etwas mehr den Dachaufbau zu investieren. Damit alle Lagen untereinander passen, Flachdach- und Gründachsystem oder PV-Anlage zusammenpassen, ist es von großem Vorteil, wenn alle Produkte von einem Hersteller kommen – von der Dampfsperre bis zur Saat bzw. bis zur Übergabe der Anlage an den Elektriker.

Qualität in Beratung und Betreuung

Qualität in Planung, Material und Ausführung spielt auf dem Dach eine bedeutende Rolle. Ein Hersteller, der werkstoffübergreifend alle Produkte zum Dichten, Dämmen, Begrünen und Energiegewinnen für Neubau und Sanierung anbietet, Bauherren, Planer, Architekten und Verarbeiter kompetent berät sowie zertifizierte Schulungen für das Dachdeckerhandwerk anbietet, garantiert ökonomisch wie ökologisch optimale Dächer. Wer es ganz genau wissen möchte, kann sich auf ein Sicherheitsdach mit 20jähriger Garantie verlassen.

Grüne Dachlandschaften

Ob Dachgarten oder pflegearmer Sedumteppich ist eine Sache der Statik, der Pflege und der Zielsetzung. Im Neubau kann eine Zusatzbelastung eingeplant werden, bei Bestandsbauten müssen die nutzbaren Reserven der Tragfähigkeit geprüft werden. Auf der durchwurzelungsfesten Abdichtungsoberlage lassen sich mit entsprechenden Gründachsystemen, Dachentwässerung und Vegetation attraktive Dachbegrünungen für Massiv- und Leichtdächer, für große und kleine Flächen dauerhaft sicher umsetzen. Die Kosten gleicht der zusätzliche Nutzen aus.

Die negativen Auswirkungen der Flächenversiegelung lassen sich mit einer Dachbegrünung als Ausgleichsmaßnahme deutlich mindern. Dabei verlängern gut geplante und fachmännisch ausgeführte Begrünungen die Lebensdauer der Dachabdichtung. Außerdem steigern sie Image und Gebäudewert. Sie schaffen zusätzlichen Lebensraum für Mensch und Tier, entlasten als Wasserspeicher die Entwässerungssysteme, binden Staub, heizen sich auch bei extremen Temperaturen kaum auf, verbrauchen CO2 und sorgen als Sauerstoffproduzent für ein besseres Klima

Doch trotz der positiven Eigenschaften werden immer noch viele Dachflächen verschenkt. Hier bestehen ein großer Nachholbedarf und viele Chancen in der Stadtplanung. Gebiete mit begrünten Dachflächen ergäben riesige Regenwasserspeicher, die Planung der Oberflächenentwässerung könnte angepasst, Versickerungseinrichtungen entsprechend kleiner ausgeführt oder mehr Flächen an die vorhandene Kanalisation angeschlossen werden. Die Kosten einer Extensivbegrünung liegen bei rund 35 Euro je Quadratmeter.

Photovoltaik auf Gründächern

Wer eine Photovoltaikanlage haben möchte, muss auf die Dachbegrünung mit ihren vielen Vorteilen nicht verzichten. BauderSOLAR UK Gründach ist die ideale Kombination von Photovoltaik und Dachbegrünung.

Da ein begrüntes Dach für niedrigere Umgebungstemperaturen sorgt als vergleichbare Kies- oder Nacktdächer, bleibt auch die Temperatur der Photovoltaikmodule geringer, was zu einem Mehrertrag führt. Für beste Stromausbeute sind Modulneigungen von 10° und 15° möglich.

Die Unterkonstruktion für Gründächer besteht aus

– einer Grundplatte von 1980 x 970 x 60 mm mit einem Wasserspeichervolumen von 45 Liter/m²

– Montageschienen aus Aluminium.

Bauder erstellt den Belegungsplan und berechnet die Länge der Montageschienen sowie die notwendigen Auflasten zur Lagesicherheit und liefert die Kleinteile Grundplatte, Knick-Fix-Winkel, Montageprofile und Modulklemmen.

Ertragreiche PV-Anlagen

Millionen Quadratmeter Flachdachflächen könnten viele Millionen Kilowattstunden Strom produzieren. Die Flachdächer von Gewerbe- und Wohngebäuden, aber auch Sport- und Gemeindehallen sind prädestiniert für die Energiegewinnung mit PV-Anlagen. Dabei ist nicht nur der Eigenverbrauch interessant, auch die Überlassung der Dachflächen an einen Betreiber kann ein lohnendes Modell sein. Ein Beitrag zur Energiewende ist es in jedem Fall.

Doch Photovoltaikanlage ist nicht gleich Photovoltaikanlage. Die Unterschiede betreffen Leistungsfähigkeit, Gewicht, Befestigung und Verlegeaufwand/Installationszeit.

Zudem bedarf es bei der Planung der genauen Betrachtung von Statik, Windsog und Einstrahlung. Moderne Photovoltaikanlagen sind dabei so leicht, dass sie geradezu auf jedes Leichtdach passen und so intelligent, dass sie selbst bei Teilverschattung ertragreich sind. Sie erfüllen höchste Brandschutzanforderungen und werden durchdringungsfrei vom Dachdecker montiert. Er kümmert sich somit um Abdichtung, Wärmedämmung und Energiegewinnung. Alle Komponenten für den Dachaufbau, die Photovoltaikanlage, Anlagenplanung mit Wirtschaftlichkeitsberechnung, Beratung und Baustellenbetreuung bis zur Übergabe an den Elektriker kommen vom Hersteller. Die Vorteile für den Bauherrn liegen auf der Hand: nur einen Ansprechpartner, alle Leistungen und Komponenten aus einer Hand und damit die Gewissheit, dass sein Dach langfristig sicher ist

Ungenutzte Dachflächen sind in dicht bebauten innerstädtischen Bereichen kaum mehr zeitgemäß.

x

Thematisch passende Artikel:

Advertorial

Gründach und Photovoltaik Lohnender Zusatznutzen auf dem Dach

Gründach oder Photovoltaikanlage – alles im System, alles aus einer Hand Gründächer und Photovoltaikanlagen sind langfristige Nutzungen. Deshalb müssen Dachabdichtung und Wärmedämmung...

mehr
Ausgabe 2017-10 Photovoltaik

Sonnenstrom lohnt sich

Als Bauherr Marcus Ahlers seine erste Photovoltaikanlage von Dachdeckermeister Jörg Welling empfohlen bekam, freute er sich, einen ökologischen Beitrag leisten zu können und dabei wirtschaftlich...

mehr
Ausgabe 2009-02 Gründach

Komplettanbieter

Im gleichen Maße, wie die Flächenversiegelung zunimmt, steigt der Bedarf an unverbauten Ausgleichsflächen. Eine technisch hochwertige Lösung, die Bau und Ausgleich vereint, ist das Gründach: Ein...

mehr
Ausgabe 2017-11 Photovoltaik

Sonnenstrom vom grünen Schuldach

In der Johann-Pachelbel-Realschule und der Staatlichen Fachoberschule II in Nürnberg lernen 1400 Schüler: in 34 Realschulklassen im Regel- und Ganztagesbetrieb und in 22 Klassen der Fachoberschule...

mehr
Ausgabe 2019-7-8

„Dachdeckungen und Dachabdichtungen sollten mit all ihren Bestandteilen regelmäßig ein- bis zweimal im Jahr überprüft werden.“

Damit ein Dach seine schützenden Funktionen erfüllen kann, muss es regelmäßig gewartet werden. Wie oft sollte ein Dach nach Ihren Erfahrungen inspiziert und überprüft werden? Waldenmaier: Das...

mehr