Veranstaltung für Entscheider aus Wohnungswirtschaft und Industrie

BBB Gipfel: Vorträge, moderiertes Gespräch und eine Diskussionsrunde

Deutschland hat mit einer neuen Wohnungsnot zu kämpfen. Die Nachfrage übersteigt das Angebot und viele Menschen können die steigenden Mieten nicht mehr bezahlen. Insbesondere in den Ballungsgebieten schießen die Mietpreise in Rekordhöhen. Kein Wunder also, dass die Parteien, jetzt, im Bundestagswahlkampf, das Thema für sich entdeckt haben.

Doch was kommt danach, wenn die Wähler ihr Kreuzchen gemacht haben? Wenn Schluss ist mit dem Wahlkampfgetöse – und die Politiker nicht mehr von der medialen Öffentlichkeit getrieben werden?

GdW-Präsident bewertet Ausgang der Bundestagswahl

Auf unserem BundesBauBlatt Gipfel (www.bundesbaublattgipfel.de) am 4. und 5. November in Berlin versucht Axel Gedaschko, darauf eine Antwort zu geben. Der GdW-Präsident bewertet dann für uns in einem moderierten Gespräch aus erster Hand die aktuellen politischen Entwicklungen in Berlin. Auch der BID-Vorsitzende und ZIA-Präsident Dr. Andreas Mattner und BFW-Präsident Walter Rasch sind mit von der Partie.

Zudem gibt es interessante Vorträge: Peter Bachmann vom Sentinel Haus Institut beispielsweise referiert über „Gesundes Baunen und Sanieren - Chancen & Risiken für die Wohnungswirtschaft“. „Jenseits von Studenten und Senioren“ befindet sich Bettina Harms von der Hamburger Beratungsgesellschaft Analyse & Konzepte und stellt „Zielgruppentrends auf dem Wohnungsmarkt“ vor. Und Prof. Kai Kummert von der Beuth Hochschule in Berlin warnt vor Gefahren, die in Treppenhäusern lauern.

Sicher ist: Die Wohnungswirtschaft steht vor großen Herausforderungen. Und das nicht nur, wenn es um bezahlbares Wohnen und steigende Mieten geht. Wohnungen bauen, vermieten und verwalten – das ist nur noch ein kleines Puzzleteil im künftigen Gefüge. Einer schrumpfenden Bevölkerung steht ein Markt gegenüber, der wachsen will – und Geld verdienen muss.

Seien Sie also dabei, bei unserem Gipfeltreffen der Entscheider aus Wohnungswirtschaft und Industrie. Nutzen Sie die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch – und das in aller Ruhe. Bauen Sie in Gesprächen, auch mit Vertretern des Ministeriums und Experten aus Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen, Ihr berufliches Beziehungsnetzwerk aus.

Aufmerksamkeit wecken, Kontakte knüpfen und Geschäfte anbahnen

Natürlich veranstalten wir auch wieder unsere „Tischgespräche“, eine Methode mit System, die dem Kennenlernen dient, der Vernetzung und der Anbahnung von Geschäftskontakten. In kurzer Zeit erkennen, ob ein potenzieller Geschäftspartner gegenüber sitzt oder nicht. Unsere Netzwerk-Veranstaltung für 40 ausgewählte Teilnehmer findet mittlerweile zum fünften Mal in Folge statt. Neben den Tischgesprächen gibt es einen Business Lunch mit moderierten Themen, Vorträge und eine Abendveranstaltung, auf der Sie in lockerer und entspannter Atmosphäre miteinander plaudern können.

Entscheider aus der Wohnungswirtschaft können sich für die Netzwerk-Veranstaltung beim Chefredakteur des BundesBauBlatts, Achim Roggendorf, per E-Mail oder Tel. 05241 8072221 anmelden. 

Nähere Informationen, auch zu den bisher stattgefundenen Gipfeltreffen, finden Sie unter www.bundesbaublattgipfel.de

x

Thematisch passende Artikel:

Networking für Wohnungswirtschaft und Industrie

6. BundesBauBlatt Gipfel: Programm steht fest

Aber: Pssst.... nicht weitersagen! Sondern gleich unter www.bundesbaublattgipfel.de anmelden. Denn wie in den letzten Jahren bleibt der Kreis klein, fein und exklusiv. 20 / 20 ist das Prinzip - 20...

mehr
BBB Gipfel am 4. und 5. November in Berlin

Networking und Gedankenaustausch auf höchster Ebene

Entscheider aus der Wohnungswirtschaft können sich ab sofort für den BundesBauBlatt Gipfel anmelden. Die Veranstaltung am 4. und 5. November 2013 im Grand Hotel Esplanade in Berlin lebt vor allem...

mehr
6. BundesBauBlatt Gipfel am 16. und 17. November in Berlin

6. BundesBauBlatt Gipfel: Die etwas andere Art des Kennenlernens

Neu ist in diesem Jahr, dass die Teilnehmer der Wohnungsbaugesellschaften eigene Best-Practice-Beispiele vorstellen können, was auf unserem Gipfeltreffen sicherlich für zusätzlichen Gesprächsstoff...

mehr
Ausgabe 2013-7-8

Einladung zum Gipfeltreffen

Deutschland hat mit einer neuen Wohnungsnot zu kämpfen. Die Nachfrage übersteigt das Angebot und viele Menschen können die steigenden Mieten nicht mehr bezahlen. Insbesondere in den...

mehr
5. BundesBauBlatt Gipfel

Das Programm zum Gipfeltreffen

Montag, 4. November 2013 11:00 Uhr Eintreffen der Teilnehmer Registrierung und Ausgabe der Unterlagen 11:45 Uhr Begrüßung durch Achim Roggendorf, Chefredakteur BundesBauBlatt 12:00 Uhr Business...

mehr