Instone verkauft Schorndorfer Quartier an R+V Lebensversicherung AG

Das Quartier aus der Vogelperspektive.
Visualisierung: Instone

Das Quartier aus der Vogelperspektive.
Visualisierung: Instone
Instone Real Estate, eigenen Angaben zufolge einer der führenden Wohnentwickler Deutschlands, und die R+V Lebensversicherung AG arbeiten in der Schorndorfer Quartiersentwicklung „S‘Lederer“ zusammen. Noch vor Baubeginn hat die R+V 224 Wohnungen, vier Stadthäuser, 197 Tiefgaragenstellplätze sowie 35 oberirdische Stellplätze im Rahmen eines Forward-Deals erworben. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Fertigstellung ist für 2023 geplant.

Der Erwerb der R+V dient dem weiteren Ausbau eines bundesweiten Wohnimmobilienportfolios in und im Umfeld von wirtschaftsstarken Regionen. Im Fokus steht dabei der Ankauf von schlüsselfertigen Neubauprojekten sowie großvolumigen Bestandswohnanlagen und -portfolios. Mit der Immobilienakquisition sowie dem laufenden Management des Portfolios wurde die auf Wohnimmobilien spezialisierte GWG-Gruppe beauftragt. Die GWG-Gruppe ist eine Tochtergesellschaft der R+V mit Sitz in Stuttgart.

Auf dem 1,35 Hektar großen ehemaligen Industriegelände der Lederfabrik Breuninger in Schorndorf entstehen attraktive Ein- bis Fünfzimmerwohnungen zur Miete, 4 Stadthäuser und 18 Loft-Wohnungen. Entlang der Heinkelstraße werden zusätzlich auf ca. 1.200 Quadratmetern bis zu 4 Gewerbeeinheiten geschaffen. Der Baustart soll bereits im Frühjahr 2020 erfolgen.