Wechsel bei der Kreisbau: Patrizia Gewandt ist neue Leiterin der Abteilung „Haus- und Wohnungsbewirtschaftung“

Patrizia Gewandt ist neue Leiterin der Abteilung „Haus- und  Wohnungsbewirtschaftung“ der Kreisbau Heidenheim GmbH.
Foto: Kreisbau

Patrizia Gewandt ist neue Leiterin der Abteilung „Haus- und  Wohnungsbewirtschaftung“ der Kreisbau Heidenheim GmbH.
Foto: Kreisbau
Patrizia Gewandt ist die neue Leiterin der Haus- und Wohnungsbewirtschaftung der Kreisbaugesellschaft Heidenheim GmbH (kreisbau.de). Sie tritt die Nachfolge von Jacqueline Möller an, die Mitte Juli das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen hatte. Zusammen mit dreizehn weiteren Mitarbeitern bildet sie die Abteilung, die alle Prozesse in der Wohnungsverwaltung organisiert.

„Mit Patrizia Gewandt haben wir eine kompetente Frau an der Spitze unserer Haus- und Wohnungsbewirtschaftung, die sozusagen echtes ‚Kreisbau-Blut’ in sich trägt“, erklärt Prokurist Hans-Jürgen Kling. Denn Gewandt ist seit 2003 bei der Kreisbau, wo sie ihre Ausbildung zur Kauffrau der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft absolvierte. Daran anschließend vollzog sie das Studium zur Geprüften Immobilienfachwirtin (IHK) und schloss zudem die Ausbildereignungsprüfung ab. Von 2006 bis Mitte Juli 2018 war sie Sachbearbeiterin in der Haus- und Wohnungsbewirtschaftung.

Als neue Leiterin dieser Abteilung übernimmt Gewandt jetzt die Verantwortung für die Verwaltung der Bestandswohnungen, Garagen und Stellplätze sowie der Gewerbeimmobilien der Kreisbau. Sie führt ein dreizehn-köpfiges Team, betreut die Auszubildenden der Kreisbau und überwacht zudem das Mahn- und Klagewesen.

„Ich freue mich, mehr Verantwortung übernehmen zu können und neue Herausforderungen anzugehen“, betont die neue Leiterin der Haus- und Wohnungsbewirtschaftung. Ihr erstes größeres Projekt, das sie anpacken will, ist die Einführung der mobilen Wohnungsabnahme. Anstelle von klassischen Papierformularen geht dann die Wohnungsabnahme und -übergabe ganz einfach und unkompliziert per Mausklick auf dem Tablet. Das soll das Prozedere sowohl für Mieter als auch die zuständigen Sachbearbeiter bei der Kreisbau erleichtern.

Thematisch passende Artikel:

2014-1-2 Kreisbaugesellschaft Tübingen

LED-Licht spart Strom und Geld

Über 100.000 kWh Strom im Jahr werden die Mieter der Kreisbaugesellschaft Tübingen künftig einsparen. Um dieses Ziel zu erreichen, tauscht die Kreisbaugesellschaft in allen 355 Wohngebäuden...

mehr

Kreisbaugesellschaft Heidenheim investiert 2,7 Mio. Euro in Mietwohnungen

Neuer Wohnraum in Giengen: Die Bauarbeiten für ein weiteres Mehrfamilienhaus der Kreisbaugesellschaft Heidenheim (www.kreisbau.de) haben jetzt offiziell begonnen. Das Unternehmen errichtet an der...

mehr

Kreisbau bringt Wohnungen auf Vordermann: Bestandsbauten im Landkreis Heidenheim für 2,73 Mio. € modernisiert und repariert

Vom Keller bis zum Dach, von der Fassade bis zum Innenraum: Die Kreisbaugesellschaft Heidenheim GmbH (www.kreisbau.de) hat im Geschäftsjahr 2017 wieder ordentlich angepackt und nicht nur neu gebaut,...

mehr

Heidenheimer Kreisbau: Zwei neue Gesichter im Aufsichtsrat

Neue Gesichter im Aufsichtsrat der Kreisbaugesellschaft Heidenheim GmbH (www.kreisbau.de): Dieter Henle, Oberbürgermeister der Stadt Giengen, und Michael Beschoner, Leiter des Firmenkundencenters der...

mehr

Kreisbaugesellschaft Heidenheim: Das Jahr der Baustarts

2018 war für die Kreisbaugesellschaft Heidenheim (www.kreisbau.de) das Jahr der Baustarts: Im gesamten Landkreis begann das Unternehmen aus Giengen mit dem Bau von 63 neuen Mietwohnungen in sieben...

mehr