Energiedienstleister Techem stellt weitere Weichen für die Zukunft

Techem hat den Kunden und die Digitalisierung im Fokus: Die neue Aufstellung der Geschäftsführung  bestehend aus CFO & CPO Dr. Carsten Sürig (links), CEO Frank Hyldmar (Mitte) und CSO Nicolai Kuß.
Foto: Techem

Techem hat den Kunden und die Digitalisierung im Fokus: Die neue Aufstellung der Geschäftsführung  bestehend aus CFO & CPO Dr. Carsten Sürig (links), CEO Frank Hyldmar (Mitte) und CSO Nicolai Kuß.
Foto: Techem
Der Energiedienstleister Techem (www.techem.de) stellt sich nach dem erfolgreichen Eigentümerwechsel im Sommer 2018 neu auf. Techem hat strategische Eckpunkte weiter ausdefiniert und wird die Geschäftsführung neu ausrichten. Die Vision „Making buildings green and smart. Helping people live healthy and comfortably” wird das Unternehmen in zusätzliche Anwendungs- und Servicebereiche leiten. Auf Basis digitaler Technologien wird Techem den Mehrwert seiner Produkte und Services für Immobilieneigentümer und -nutzer sowie die Gesellschaft weiter steigern.

„Wir sind überzeugt, dass wir mit dieser strategischen Ausrichtung die Zukunft bestmöglich gestalten. Wir werden zum zentralen digitalen Service-Partner der Immobilienbranche für den Schutz von Ressourcen“, erklärt CEO Frank Hyldmar. Ressourcenschutz beinhaltet dabei klimarelevante Ressourcen, aber ebenso die versorgten Gebäude sowie Zeit und Geld von Kunden und Immobiliennutzern. Strategische Eckpfeiler bis ins Jahr 2025 sind neben dem Ausbau der digitalen Infrastruktur zum Erfassen und Verarbeiten von Informationen über Energieverbrauch und Gebäudezustand auch der Ausbau des internationalen Geschäftes sowie die weitere Ausrichtung auf die zukünftigen Kundenbedürfnisse.

Neue Organisationsstruktur ist an der Strategie ausgerichtet

Das Unternehmen wird seine Geschäftsführung an der Strategie ausrichten, indem neue Ressorts geschaffen und andere vereint werden. Neu geschaffen wird die Funktion des Chief Sales Officers (CSO), um Kundenfokus und -betreuung konzentrierter voranzutreiben. Diese Rolle übernimmt mit Nicolai Kuß der bisherige Chief Operating Officer von Techem.

Die Verantwortung für die operativen Abläufe und die operative Leistung, für den Finanzbereich sowie für die weitere Transformation des Unternehmens übernimmt Dr. Carsten Sürig, der das Unternehmen bereits seit einigen Monaten als Berater begleitet und auf mehr als 20 Jahre Erfahrung im Energiesektor bei McKinsey zurückblickt. Er bekleidet zukünftig die Ämter des Chief Finance Officers (CFO) und des Chief Performance Officers (CPO).

Der bisherige CFO Dr. Georg Fronja hatte bereits Anfang März angekündigt, das Unternehmen zum 31. März zu verlassen. Die Geschäftsführung leitet weiterhin Frank Hyldmar, der bereits seit 2015 CEO von Techem ist.

„Die großen Chancen, aber auch die Herausforderungen der Zukunft wird Techem mit dem neuen Zuschnitt hervorragend meistern können“, ist Aufsichtsratsvorsitzender Andreas Umbach sicher. „Wir haben mit dem neuen Führungsteam nicht nur geballte Expertise, sondern auch ein neues Maß an Fokussierung, das Kernthemen wie Digitalisierung und stärkerer Kundenfokus einfordern.“

Schutz klimarelevanter Ressourcen, Wohngesundheit und Prozesseffizienz in Immobilien

Bis 2025 wird Techem die drei Tätigkeitsfelder Schutz klimarelevanter Ressourcen, Wohngesundheit und Prozesseffizienz in Immobilien noch stärker besetzen. Bereits heute verfügt das Unternehmen über ein umfangreiches Lösungsportfolio für Energieeffizienz. Die vor allem geringinvestiven Maßnahmen unterstützen eine bezahlbare Energiewende in Immobilien. Auf Basis von Datenanalysen und künstlicher Intelligenz soll dieser Bereich um Angebote, zum Beispiel für mehr Verbrauchs- und Kostentransparenz für Mieter und für automatisierte Optimierung der Wärmeerzeugung und Verteilung, erweitert werden.

Im Bereich Wohngesundheit bietet Techem schon heute Rauchwarnmelderservices und Lösungen zur Kontrolle und Verbesserung der Trinkwasserqualität an. Weitere Tätigkeitsfelder könnten hier in der Verbesserung des Raumklimas, in Schimmelprävention oder Angeboten rund um altersgerechtes Wohnen (AAL) liegen. Schließlich wird Techem seine Erfahrung nutzen, um die Immobilienwirtschaft auf dem Weg zur Digitalisierug von Standardprozessen zu unterstützen, wie es bereits jetzt im Bereich der Heiz- und Nebenkostenabrechnungen passiert.

„Wir sind davon überzeugt, dass im Bereich Energieeffizienz sehr viel Potenzial für uns liegt“, bewertet Jürgen Diegruber vom Techem Eigentümer Partners Group die neue Ausrichtung. „Die Leistungen, die in diesem Bereich erbracht werden, führen automatisch zu weiteren möglichen Tätigkeitsfeldern. Das bietet Anknüpfungspunkte für neue Dienstleistungsfelder in Immobilen, wie Prozesseffizienz, Gesundheit der Bewohner oder Werterhalt des Gebäudes, die nicht nur zusätzliches Wachstum ermöglichen, sondern auch den gesellschaftlichen Wert von Techem weiter steigern.“

Thematisch passende Artikel:

Frank Hyldmar: Neuer Chef bei Techem

Frank Hyldmar ist in die Geschäftsführung der Techem GmbH eingetreten und hat als neuer CEO den Vorsitz übernommen. Der 53-jährige gebürtige Däne kommt von der Elster Group, einem international...

mehr

Nachfolgersuche für operative Geschäftsführung bei Techem

Christoph Heymann, der die Position des Chief Operations Officer (COO) der Techem GmbH seit April 2015 innehatte, wird das Unternehmen zum 30. Juni 2016 verlassen. Die Entscheidung erfolgte in...

mehr

Holger Suschowk ist neuer Geschäftsführer der Techem Energy Contracting

Holger Suschowk verantwortet seit dem 15. Oktober 2016 als neuer Geschäftsführer die Techem Energy Contracting GmbH. Er folgt auf Bernd Müller, der in den Ruhestand gegangen ist. Suschowk war vor...

mehr

Energiedienstleister Techem wächst vor allem im Ausland: Funktechnologie stark nachgefragt

Insbesondere das internationale Geschäft fördert beim Energiedienstleister Techem (www.techem.de) das Umsatzwachstum. Für das zum 31. März 2017 abgeschlossene Geschäftsjahr 2016/2017 liegt der...

mehr
05/2018 Techem will 7 Mio. Tonnen Kohlenstoffdioxid in Immobilien vermeiden

Klima retten durch CO2-Fasten

Infolge neuer, digitaler Dienstleistungen für Energieeffizienz in Immobilien hat sich der  Energiedienstleister Techem (www.techem.de) für 2018 ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Mehr als 7 Mio. Tonnen...

mehr