Mauerwerkstage der süddeutschen Ziegelindustrie: Auftaktveranstaltung am 2. Februar in Ulm

Unter dem Motto „Das Bauen muss nachhaltiger werden“ findet am 2. Februar 2023 in der Messehalle Ulm der erste von insgesamt vier Mauerwerkstagen der süddeutschen Ziegelindustrie statt. Anmeldungen sind ab sofort unter www.mauerwerks-akademie.de möglich.

Rund 200 Teilnehmer werden zum Auftakt der Mauerwerkstage erwartet. Die als erfolgreichste Weiterbildungsveranstaltung im Mauerwerksbau bekannte Veranstaltungsreihe richtet sich an Bauingenieure, Architekten und Bauunternehmer und widmet sich der aktuell dringlichsten Aufgabenstellung der Branche, dem nachhaltigen Bauen. Bis zum 16. Februar folgen weitere Veranstaltungen in Seligenstadt, Memmingen und Dachau. Organisiert werden die Mauerwerkstage 2023 vom Ziegelwerk Bellenberg und der Hörl & Hartmann Ziegeltechnik.

Von der Energieeffizienz zur Nachhaltigkeit

Dipl.-Ing. Architekt Stefan Horschler, Inhaber des Büros für Bauphysik (Hannover), wird sich mit der anstehenden Änderungsnovelle zum Gebäudeenergiegesetz (GEG) befassen. Aus Sicht des Bauphysikers betrachtet er neue und alte Nachweiswege unter anderem am Beispiel des Effizienzhaus NH nach BEG und gibt Empfehlungen für die planerische Umsetzung. Horschler geht dabei auch auf die Nachweise der Förderbestimmungen für das Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude (QNG) ein.

Im Rahmen eines Interviews wird Dipl.-Ing. Hans Peters als Moderator der Veranstaltung mit der Präsidentin der Bayerischen Architektenkammer Prof. AA Dipl. Lydia Haack die Notwendigkeit von einfacherem, schnellerem, preiswerterem und nachhaltigerem Bauen aus Architektensicht diskutieren. Prof. Dr.-Ing. Andreas Holm, Dozent an der Hochschule für angewandte Wissenschaften und geschäftsführender Institutsleiter des FIW (München), wird in seinem Vortrag die ökologische Komponente der Nachhaltigkeit in Bezug auf graue Energie und Nutzungsdauer eines Gebäudes erläutern.

Der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) Prof. Amandus Samsøe Sattler beleuchtet die ganzheitliche Umsetzung des nachhaltigen Bauens. Er nimmt Bezug auf funktionale Offenheit, Wiederverwendung von Ressourcen, energiesparende Bauweisen und ein passendes ästhetisches Konzept. Prof. Jürgen Ulrich, Vorsitzender Richter am Landgericht Dortmund im Ruhestand und Mitglied des Landesjustizprüfungsamtes im Justizministerium NRW erläutert aktuelle Urteile und zeigt auf, wie gerichtliche Verfahren vermieden werden können.

Seitens der Ziegelindustrie stellen die technischen Bauberater und Projektberater Thomas Maucher (Ulm), Dipl.-Ing. Roscoe Baptist (Seligenstadt) und Dipl.-Ing. Claus Dillinger (Memmingen/Dachau) aktuelle Entwicklungen im Wohnungsbau mit Blick auf das Normenumfeld und Baukonstruktionen vor.

Anerkannte Fortbildung

Die Mauerwerkstage werden als Fortbildungsmaßnahme gemäß der Ingenieur- und Architektenkammern sowie der DENA anerkannt. Die Teilnahmegebühren betragen bei Präsenzveranstaltungen 95 Euro je Teilnehmer (inklusive Tagungsunterlagen, Speisen und Getränken) sowie 40 Euro (Online-Teilnahme vormittags oder nachmittags) bzw. 70 Euro (Online-Teilnahme ganztags).

Termine und Veranstaltungsorte

Donnerstag, 02.02.2023, Messehalle Ulm,
Donausaal, Böfinger Straße 50, 89073 Ulm

Freitag, 10.02.2023, Hotel Columbus
Am Reitpfad 4, 63500 Seligenstadt

Mittwoch, 15.02.2023, Stadthalle Memmingen
Platz der Deutschen Einheit 1, 87700 Memmingen
(Buchung auch als Online-Seminar möglich)

Donnerstag, 16.02.2023, ASV Dachau Theatersaal
Gröbenrieder Straße 21, 85221 Dachau

Thematisch passende Artikel:

29. Wienerberger Mauerwerkstage: Wichtige Impulse für die Branche

Informativ, interaktiv und interdisziplinär – mehr als 1.300 Teilnehmer besuchten die 29. Wienerberger Mauerwerkstage. Der Tonbaustoffhersteller hatte zu Fachvorträgen, Interaktionsplattformen und...

mehr
2011-05

Hoher Informationsbedarf Wienerberger Mauerwerkstage 2011

Mit Themen wie Gebäudedichtigkeit und Mindestluftwechsel in der Praxis, Nachhaltigkeit von ein- und zweischaligen Außenwandkonstruktionen im Blickfeld derzeitiger und künftiger energetischer...

mehr