ista beteiligt sich an Berliner PropTech-Unternehmen facilioo

Der Immobiliendienstleister ista beteiligt sich am PropTech-Unternehmen facilioo.
Foto: facilioo

Der Immobiliendienstleister ista beteiligt sich am PropTech-Unternehmen facilioo.
Foto: facilioo
Der Immobiliendienstleister ista (www.ista.de) treibt die Digitalisierung der Immobilienbranche weiter voran und beteiligt sich mit 25,1 Prozent am PropTech-Unternehmen facilioo. Das Berliner Start-up betreibt seit 2016 eine Digitalplattform für die Immobilienwirtschaft und begleitet Hausverwaltungen, Mieter, Handwerker und Eigentümer auf dem Weg in die digitale Zukunft. Mit der Beteiligung festigen die beiden Unternehmen ihre erfolgreiche strategische Zusammenarbeit beim Aufbau einer offenen digitalen Service-Plattform für die Immobilienbranche. Über die finanziellen Details der jetzt vereinbarten Beteiligung wurde Stillschweigen vereinbart.

„facilioo ist eines der spannendsten Start-ups der deutschen Immobilienbranche“, sagt Thomas Zinnöcker, CEO von ista. „Nach den erfolgreichen Erfahrungen bei der bisherigen Zusammenarbeit und einem sehr positiven Kundenfeedback ist die Beteiligung für uns der nächste logische Schritt. Der offene Plattformansatz von facilioo ist aus unserer Sicht genau das, was die Digitalisierung der Immobilienbranche weiter voranbringen wird.“

Die Beteiligung läuft über den neu gegründeten ista Venture Hub. Die Tochterfirma mit Sitz in Essen wird in Zukunft alle Innovationsprojekte von ista bündeln. Neben Start-up-Beteiligungen sind eigene Projekte, Partnerprojekte und Gründungen in Planung, die nach dem Inkubator-Prinzip auf ihre Marktreife getestet werden sollen.

facilioo und ista arbeiten bereits seit Mitte 2019 erfolgreich in Pilotprojekten zusammen. Die gemeinsame Plattform, die ausdrücklich weiteren Dienstleistern und Services offen steht, soll die Lücke eines standardisierten und skalierbaren Prozess- und Service-Angebots im Immobilienbereich schließen. Die Lösung kann als zentrale, steuernde Plattform und als Middleware in bestehende Ökosysteme eingebunden werden und so unterschiedlichste Angebote einer Vielzahl von Anbietern miteinander vereinen. Wie es weiter heißt, funktioniert die Digitalisierung der immobilienwirtschaftlichen Prozesse nur mit verlässlichen Partnern und professionellen Lösungen, die kontinuierlich weiterentwickelt werden. Dies gelte insbesondere für eine innovative Immobilienplattform wie facilioo, die wesentliche Bereiche in der Bewirtschaftung von Immobilien digital abbilde.

„Die Partnerschaft mit ista und die gemeinsame Vorstellung einer offenen Plattform für die Immobilienwirtschaft sichert uns gleichermaßen Unabhängigkeit wie auch den nachhaltigen Bestand am Markt“, sagt Ulrich Stuke, Gründer und Geschäftsführer von facilioo. 

Thematisch passende Artikel:

2010-06 Frischer Wind für die Immobilienbranche

Immobilien-Forschungspreis 2010

Seit 1995 fördert die gif - Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e. V., hochkarätige wissenschaftliche Arbeiten zu immobilienwirtschaftlichen Themen mit dem...

mehr

Start-up von ista und Aareal Bank will Vermieter bei digitaler Immobilienverwaltung unterstützen

Das Start-up objego ermöglicht privaten Vermietern, ihre Immobilie digital, einfach und sicher zu managen. Neben dem Energiedienstleister ista (www.ista.de) beteiligt sich auch die Aareal Bank...

mehr
2020-7-8 Datenaustausch

Offene Plattform nutzt positive Effekte der Digitalisierung

Die Potentiale der Digitalisierung werden in der Immobilienwirtschaft kaum ausgeschöpft, stattdessen prägen technische Hürden das Bild. Schon vor vier Jahren wurde in einer Studie im Auftrag des...

mehr

ista und Animus vernetzen Wohnquartiere für die digitale Zukunft

Die Idee hinter ista Hello ist, die Kommunikation und die lokalen Dienstleistungen in einem Wohnquartier digital und effizient zu organisieren. Die Bewohner erhalten eine App, mit der sie sich über...

mehr

SPOTLIGHT NRW: Digitalisierung der Immobilienwirtschaft - Wie Verwalter von der neuen Arbeitswelt profitieren

Auch in der Immobilienwirtschaft nehmen digitale Technologien immer stärker Einfluss auf etablierte Geschäftsmodelle. Wie Immobilienverwalter von der Digitalisierung profitieren und echte Mehrwerte...

mehr