FDP-Bundestagsabgeordneter Daniel Föst: Ergebnisse der Baulandkommission enttäuschend

Zu den Ergebnissen der Baulandkommission sagt der bau- und wohnungspolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Daniel Föst:

„Die Ergebnisse der Baulandkommission sind enttäuschend. Die Empfehlungen enthalten zu einem Großteil Altbekanntes, hinzukommen neue Regulierungen und nur wenig Innovatives. Bauland findet man zum Beispiel auch auf den Dachböden und Flachdächern unserer Städte. Sinnvoll wären auch Steuererleichterungen für Landwirte, die Bauland bereitstellen wollen. Diese Potentiale wurden völlig ignoriert. Mit Baugeboten setzt die Regierungskommission stattdessen auf Druck anstatt auf Anreize. Insgesamt bleiben die Ergebnisse weit hinter den Erwartungen zurück.

Bauminister Seehofer muss endlich aus den Puschen komme und aktiv werden. Die Hängepartie nach den Ergebnissen der Baukostensenkungskommission darf sich nicht wiederholen. Die Baulandmobilisierung ist ein wesentlicher Schritt, damit mehr gebaut werden kann und Wohnen wieder bezahlbar wird. Es wird Zeit, dass Seehofer endlich handelt und den Weg für mehr Wohnungen ebnet.“

Thematisch passende Artikel:

Baulandkommission gestartet: Bauland darf kein Engpass für Wohnen sein

Die Expertenkommission „Nachhaltige Baulandmobilisierung und Bodenpolitik“ unter Vorsitz von Marco Wanderwitz, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesministerium des Innern, für Bau und...

mehr

FDP-Bundestagsabgeordneter Daniel Föst zum Mietendeckel: Rot-Rot-Grün scheitert am eigenen Anspruch

Zu den angekündigten Änderungen beim Mietendeckel sagt der bau- und wohnungspolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Daniel Föst: „Ein Mietendeckel ist und bleibt der absolut falsche Weg....

mehr

Dritte Sitzung der Baulandkommission: Mehr Bauland von Bund und Ländern

Kürzlich fand die dritte Sitzung der Expertenkommission „Nachhaltige Baulandmobilisierung und Bodenpolitik“ unter Vorsitz von Marco Wanderwitz, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister...

mehr

FDP-Bundestagsabgeordneter Daniel Föst: Ein Jahr Baukindergeld ist ein Jahr Placebo-Politik

„Das Baukindergeld schafft Fehlanreize, es verteuert Immobilien und führt zu reinen Mitnahmeeffekten. Der Nutzen dieses CSU-Wahlgeschenks steht in keinem Verhältnis zu den Kosten. Neue Wohnungen...

mehr
2019-03

Zusammenarbeit statt ideologische Grabenkämpfe

1,5 Millionen neue Wohnungen bis 2021: Das ist das Ziel der Bundesregierung. Dagegen kann wohl niemand ernsthaft etwas haben, sollte man meinen! Angesichts des wachsenden Regulierungsdschungels,...

mehr